Anzeige

Vorlesungen und Exkursionen mit Praxisbezug

"Rückbau und Recycling" goes Fachhochschule

Ausbildung und Beruf, Abbruchtechnik, DA Deutscher Abbruchverband

Eine Exkursion führte die Studierenden zum Recyclinghof der BHR GmbH in Würselen.

Aachen (ABZ). – Im Rahmen des Bachelor-Studiengangs "Bauingenieurwesen" bietet die FH Aachen den Studenten der Vertiefungsrichtung "Wasser- und Abfallwirtschaft" im 6. Semester das Fach "Rückbau und Recycling" an. Seit 2014 plant der Deutsche Abbruchverband (DA) die Vorlesungen und sorgt mit Wissensträgern aus dem Verband und dessen Umfeld für eine fundierte Lehre. Auch im Sommersemester 2017 übernahm der DA wieder die inhaltliche Ausgestaltung sowie die Ablaufplanung des Fachs "Rückbau und Recycling" an der Fachhochschule in Aachen. Mit dieser nunmehr vierten Auflage ist die Vorlesungsreihe fest etablierter Bestandteil des Aachener Lehrplans. Ziel des Engagements sind eine Kompetenzbildung auf den Gebieten Abbruch, Recycling und Schadstoffsanierung bereits während des Studiums, sowie langfristig die Nachwuchsgewinnung unter jungen Ingenieuren.

An zwölf der 15 in diesem Jahr zur Verfügung stehenden Terminen (à vier Unterrichtsstunden) referierten von April bis Juli wieder fachlich versierte Dozenten zu den verschiedensten Themen rd. um Abbrucharbeiten. Weitere Termine füllte Dipl.-Ing. Jens Kirste, beim DA u. a. zuständig für die Kooperation mit Hochschulen, mit Exkursionen, so zur Abbruchbaustelle "Deutsche Welle" in Köln sowie zu einem Recyclinghof nahe Aachen.

Ausbildung und Beruf, Abbruchtechnik, DA Deutscher Abbruchverband

Die Studenten des Moduls "Rückbau & Recycling" der FH Aachen besuchten die Kölner Abbruchbaustelle "Deutsche Welle" der BST Becker Sanierungstechnik GmbH.

Auf der Kölner Abbruchbaustelle "Deutsche Welle" führten Stefan Vogt (Bauleiter BST Becker Sanierungstechnik GmbH), Martin Blasche (Kühn Geoconsulting GmbH) und Jörg Voelkel (Gütegemeinschaft Abbrucharbeiten e. V.) die Studenten am 6. Juni 2017 kompetent durch das 140 m hohe Abbruchobjekt. Insbesondere die Problematik der Spritzasbest-Sanierung konnte hier am konkreten Beispiel verdeutlicht werden.

Am 11. Juli 2017 bot Bernd Nein, Geschäftsführer der BHR GmbH in Würselen, den Studierenden einen Einblick in die Abläufe beim Bauschuttrecycling. Den Abschluss des Moduls "Rückbau und Recycling" bildete für die diesmal rd. 20 Studenten die Teilnahme an einer der eineinhalbstündigen Klausuren am 1. August bzw. am 2. Oktober 2017.

Der Deutsche Abbruchverband dankt auch diesmal wieder allen Dozenten für ihre Mitwirkung und ist sich sicher, auch im kommenden Jahr mit Unterstützung dieser sowie weiterer "Aktivposten" die Themen Abbruch, Recycling und Schadstoffsanierung in Aachen sowie auch an weiteren Einrichtungen, fundiert und interessant vermitteln zu können. Die Planungen für das Sommersemester 2018 haben bereits wieder begonnen. Wer einmal selbst als Dozent zu einem Fachthema der Branche auftreten möchte, kann sich jederzeit an die DA-Geschäftsstelle wenden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301++168++561&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 39/2017.

Anzeige

Weitere Artikel