Anzeige

Vorreiter für virtuelles Bauen

Niedersächsisches Ministerium zeichnet Wurst Stahlbau aus

Hannover/Bersenbrück (ABZ). – Wurst Stahlbau ist für seine Digitalisierungsstrategie vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung ausgezeichnet worden. Das Bersenbrücker Familienunternehmen gewinnt in der Kategorie „Handwerk“ mit der erfolgreichen Einführung digitaler Bauplanung den zweiten Platz.

Der Stahlbau-Spezialist will 3D-Gebäudemodelle im Projektbau demnächst schlüsselfertig modellbasiert entwerfen und kalkulieren. Der Bauablauf soll visualisiert, verschiedene Nutzungsszenarien simuliert und Prozesse optimiert werden. Realisiert wird die digitale Transformation bei Wurst Stahlbau auf Basis von Building Information Modeling (BIM). 


Erstmals hatte das Landes-Ministerium den Wirtschaftspreis ausdrücklich zum Thema Digitalisierung ausgelobt und kleine und mittlere Unternehmen sowie Hand-werksbetriebe aus Niedersachsen zur Teilnahme aufgerufen. In der Ausschreibung dazu hieß es: „Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass viele Mittelständlerinnen und Mittelständler die Bedeutung der Digitalisierung für ihr Unternehmen noch nicht aus-reichend erkannt haben.“ 40 Bewerber waren dem Aufruf gefolgt, je drei wurden in den Kategorien „Mittelstand“ und „Handwerk“ nominiert. Wurst Stahlbau aus Bersenbrück zählt damit zu den ganz wenigen Handwerksbetrieben, die Digitalisierung nicht nur auf der Agenda haben. Der Spezialist für Industriebauten ist schon heute Vorreiter für virtuelles Bauen.

BIM ist in Deutschland bisher kaum verbreitet, die Kenntnis über virtuelles Bauen und dessen Vorteile noch sehr gering. Wenn überhaupt findet der Einsatz digitaler Methoden derzeit hauptsächlich als Insellösung in einzelnen innovativen Architektur- und Ingenieurbüros, oder den ganz großen Baufirmen statt -  und bei Wurst Stahlbau. Dafür durften die geschäftsführenden Gesellschafter von Wurst Stahlbau - Christian, Michael und Thomas Wurst – nun in der Landeshaupt-stadt Hannover die Auszeichnung des entgegennehmen.


Im Fokus der Preisverleihung standen Betriebe, die Digitalisierungsprojekte erfolgreich umgesetzt, digitale Neuerungen eingeführt und ihre Mitarbeiter erfolgreich mitgenommen haben. Bei Wurst Stahlbau ist das gelungen. Christian, Michael und Thomas Wurst hatten dazu vor einem Jahr ein Change-Management initiiert. Jetzt sind Montageteams, Bauleiter und die Vertriebsmannschaft bereits mit online Fähigen Notebooks, Tablet-PCs und Smartphones unterwegs. Aktuelle Informationen können jederzeit auf der Baustelle oder beim Kunden von internen Systemen abgerufen und Fotos von der Baustelle direkt an die „Zentrale“ übermittelt werden. Die Mitarbeiter kommunizieren via Mail, Skype for Business und über weitere cloudbasierte Systeme. Die Ergebnisse sind messbar: Weniger Papier, mehr Effizienz, weil alle Daten nur einmal erfasst werden müssen. Davon profitieren alle – auch die Mit-arbeiter. Sie können sich besser ihren Kernaufgaben widmen, Suchzeiten fallen weg.

Doch nicht nur das: Das digitale Abbild der Planungsprozesse schafft für alle einen Mehrwert. Mit BIM werden Kosten und Prozesse transparent und für alle Beteiligten einsehbar. Weil Bauprojekte bis ins Detail zu Ende gedacht werden müssen, wird die Möglichkeit eines Nachtrags zumindest einschränkt und reduziert finanzielle Risiken bei Bauvorhaben.   Aus diesem Grund wird BIM für Bauprojekte der öffentlichen Hand zwingend. Für die Preisträger ist das kein Nachteil. Ganz im Gegenteil: Sie wollen in Zukunft bei öffentlichen Ausschreibungen mit effizienten Prozessen und Kostentransparenz punkten. Die digitalen Voraussetzungen dazu haben sie.  

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=389&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel