Anzeige

Vorteile von Ziegel und EPS vereint

Kombi-System erreicht Spitzenwerte

Bei ihrer ZMK X-Serie setzt die Ziegelsysteme Michael Kellerer GmbH & Co. KG auf EPS-Perlen des Dämmstoffspezialisten Joma. Dank der AirPor-Füllung erreichen die Ziegel absolute Spitzenwerte beim Schallschutz und der Wärmeleitfähigkeit.

Oberweikertshofen/Holzgünz (ABZ). – Naturprodukt mit einem Plus an Energieeffizienz: In den innovativen Ziegeln der Ziegelsysteme Michael Kellerer GmbH & Co. KG aus Oberweikertshofen (Oberbayern) steckt gleich doppeltes Know-how. Denn bei seiner neuen ZMK X-Serie setzt das Familienunternehmen auf die einzigartige Kombination aus optimierten Ziegeln und EPS-Perlen des Dämmstoffspezialisten Joma aus Holzgünz. Dank der AirPor-Füllung des Allgäuer Qualitätsherstellers erreichen die Ziegel der ZMK X-Serie Top-Schallschutzwerte und setzen auch bei der Wärmeleitfähigkeit mit einem Lambda-Wert von bis zu 0,060 W/(mk) in ihrer Klasse neue Maßstäbe. "Ob Energieeffizienz oder Schallschutz: Die Anforderungen an Gebäude steigen in allen Bereichen. Mit unserer einzigartigen ZMK X-Serie bieten wir bereits jetzt die Lösung der Zukunft an. Denn mit den patentierten Ziegeln ist es uns gelungen, die Vorteile des Massivbaus zu bewahren und gleichzeitig die Energiewerte enorm zu verbessern. Möglich machen das die EPS-Perlen von Joma, die für eine erstklassige Wärmedämmung sorgen. Bei unserem Partner aus dem Allgäu stimmen nicht nur Leistung und Qualität, sondern auch die Zuverlässigkeit", sagt Michael Kellerer, Geschäftsführer der Ziegelsysteme Michael Kellerer GmbH & Co. KG.

Die ZMK X-Serie vereint das Beste aus Ziegeln und dem neuen Dämmstoff AirPor von Joma: Der ZMK X6 für Einfamilien- und Reihenhäuser, der ZMK X6,5 für Einfamilien-, Mehrfamilien- und Reihenhäuser sowie Objektbauten und der ZMK TX8 für Mehrfamilien- und Geschäftshäuser sind diffusionsoffen, sorgen für ein angenehmes Raumklima und erreichen Spitzenwerte. Ein ZMK X6,5-Mauerwerk mit einer Dicke von 36,5 cm bietet einen Top-Schallschutzwert von sage und schreibe 49,5 dB. Und auch mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,065 W/(mK) und einem U-Wert von 0,17 (W/m²K) setze der Ziegel in seiner Klasse neue Maßstäbe, so das Unternehmen. Dank der Kombination aus Natur und High-Tech von Joma erfüllt die ZMK X-Serie höchste KfW- und Umweltstandards.

Die Füllung der rein keramischen Ziegel besteht aus dem Dämmstoff AirPor der Joma Dämmstoffwerk GmbH. AirPor ist eine innovative Weiterentwicklung des Dämmklassikers Styropor, besteht aber aus 98 % Luft, ist HBCD-frei und damit zu 100 % recyclingfähig. Die nachweislich hohe Öko- und Kosteneffizienz sowie die einfache Handhabung und Verarbeitung machen AirPor zu einem einzigartigen Werkstoff, der vielseitig einsetzbar, alterungsbeständig sowie standfest und maßstabil ist. Für die Ziegelsysteme Michael Kellerer GmbH bringt das neue Material aus der Innovationsschmiede in Holzgünz einen entscheidenden Vorteil mit sich: Bei der Verfüllung in die Ziegel kann völlig auf chemische Bindemittel verzichtet werden. Allein mit heißem Wasserdampf weiten sich die AirPor-Perlen aus und verzahnen sich zu Keilen.

Darüber hinaus brennt AirPor in Ziegeln nicht, weil die Sauerstoffzufuhr in dem geschlossenen System unterbunden wird, es ist dauerhaft wasserabweisend und trocknet schnell wieder aus. "Die Ziegel der ZMK X-Serie bieten deshalb selbst Überschwemmungen und Wasserrohrbrüchen Paroli und können sogar bei Regen verarbeitet werden. Auf der Baustelle spart das viel Zeit und vor allem bares Geld", betont Michael Kellerer.

Voll und ganz vertraute Roland Vogel beim Bau eines Niedrigenergiehauses für seine Tochter auf das Know-how aus Oberweikertshofen und Holzgünz. Vogel ist Maurer bei der Josef Mang Bauunternehmung, die wie Joma zur Mang-Gruppe gehört. Bei dem 155 m² großen Gebäude setzte er den ZMK X6-Ziegel in einer Dicke von 36,5 cm ein. "Als Maurer kam für mich nur ein Massivbau in Frage, weil ich mich damit am besten auskenne. Zugleich hat aber auch das Thema Energieeffizienz einen hohen Stellenwert bei der Planung und Ausführung gespielt. Mit dem ZMK X6 konnten wir beide Ansprüche einwandfrei erfüllen. Die Kombination aus Ziegel und AirPor hat mich mit ihren hervorragenden Isolierungseigenschaften und den super Wärmedämmwerten überzeugt. Und natürlich freut mich besonders, dass zu diesen Top-Werten ein Produkt unserer Unternehmensgruppe beiträgt", sagt Vogel.

Über die positive Resonanz freut sich besonders Josef Mang, der die Joma Dämmstoffwerk GmbH gemeinsam mit seinem Bruder Roland als Geschäftsführer leitet: "Mit AirPor haben wir einen echten Volltreffer gelandet. Als Füllung in den einzigartigen ZMK X-Ziegeln zeigt das Dämmmaterial einmal mehr, wie vielseitig einsetzbar und effizient es ist. Ich freue mich wirklich sehr über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Ziegelsysteme Michael Kellerer GmbH."

Die Joma Dämmstoffwerk GmbH mit Sitz in Holzgünz ist einer der führenden Anbieter von Dämmstoffmaterialien für nachhaltiges und energiesparendes Bauen. Produkte sind Dämmplatten und Dämmstoffe zur Dämmung von Fassaden, Wärmedämmung aus EPS und Akustikdämmung. Die Joma Dämmstoffwerk GmbH wurde 1956 gegründet, sie zählt zur mittelständischen Mang-Firmengruppe, der auch die Joma Dämmstoffwerk Cretzschwitz GmbH mit Sitz in Gera-Cretzschwitz (Thüringen) und die Josef Mang Bauunternehmnung GmbH, Holzgünz, angehören. Insgesamt sind 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Unternehmen der Mang-Gruppe tätig.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++188++402++551&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 32/2018.

Anzeige

Weitere Artikel