Anzeige

Wacker Neuson

Highlights aus allen Produktgruppen im Gepäck

Neu im Wacker Neuson Portfolio ist das größte Modell WL95 mit einer umfassenden Serienausstattung.

München (ABZ). – Am Stand N115 im Freigelände Nord stehen unter dem Motto "Electrified NordBau" emissionsfreie Lösungen im Mittelpunkt des Messeauftritts von Wacker Neuson. Auch auf der NordBau legt Wacker Neuson in diesem Jahr einen besonderen Fokus auf elektrische Baumaschinen und -geräte. Durch immer strengere Emissionsregelungen und eine steigende Akzeptanz der Anwender würden diese auch in der Bauindustriezunehmend an Bedeutung gewinnen, so der Hersteller. "Wir entwickeln schon seit mehreren Jahren emissionsfrei arbeitende Baumaschinen und können unseren Kunden schon heute ein breites Portfolio anbieten, mit dem sich eine gesamte innerstädtische Baustelle betreiben lässt", sagt Axel Fischer, Geschäftsführer Wacker Neuson Deutschland. "Wir freuen uns darauf, unter dem Motto 'Electrified NordBau' den Besuchern der Messe unsere Innovationen zu präsentieren. Dabei ist uns v. a. eines wichtig: der persönliche Austausch mit unseren Kunden und Interessenten."

In einem eigenen "zero emission"-Bereich sind auf der Messe Akkustampfer und Akkuplatten sowie elektrische Radlader, Dumper und Minibagger zu sehen. Neu im Sortiment sind der Akkustampfer AS60e und die Akkuplatte AP2560e, die ebenfalls mit dem für alle elektrischen Baugeräte modular verwendbaren Lithium-Ionen-Akku betrieben werden. Weitere Neuzugänge sind der vollelektrische Minibagger EZ17e sowie der Elektro-Raddumper DW15e. Der Elektrobagger EZ17e eigne sich durch kompakte Abmessungen besonders für Arbeiten im Innenraum, für Einsätze im innerstädtischen Bereich oder im GalaBau, so der Hersteller. Die Markteinführung des Zero Tail Baggers sei gerade in Vorbereitung. Der Raddumper DW15e mit einer Nutzlast von 1,5 t ist jeweils mit einem eigenen Elektromotor für den Fahrantrieb und für die Arbeitshydraulik ausgestattet, um die Leistung bedarfsgerecht und unabhängig abzunehmen und den Energieverbrauch zu minimieren.

Der Elektrobagger EZ17e

Die Radlader von Wacker Neuson sind durch ihre Technik und eine Vielzahl von Anbauwerkzeugen vielseitig einsetzbar. Neu im Wacker Neuson Portfolio ist das größte Modell WL95. Der Radlader in der 10-t-Klasse hat eine umfassende Serienausstattung, so der Hersteller. Darüber hinaus könnten bspw. Motor, Antrieb, Fahrerstand oder Hydraulik je nach Einsatzzweck und Vorlieben individuell konfiguriert werden. In der 40 km/h-Variante ist der WL95 mit dem Getriebe "ecospeedPRO" ausgestattet. Dieses stufenlose hydrostatische Schnellgang-Getriebe erlaube höhere Zugkräfte und Fahrgeschwindigkeiten. Es sei außerdem kompakt, energieeffizient und komfortabel zu bedienen. Durch das Knickgelenk und die hintere Pendelachse sei der Radlader besonders wendig und biete gute Traktion. Außerdem seien die Radlader WL44 und WL52 überarbeitet worden. Die Vorderwagen der 4- bzw. 5-t-Radlader seien nur noch 1,69 m hoch. Dadurch und durch das neue, breitere Design habe der Bediener die Anbaugeräte immer gut im Blick. Bedienung und Wechsel seien dadurch einfacher.

Die Dual View Raddumper von Wacker Neuson mit 6–10 t-Nutzlast seien sehr flexibel und wirtschaftlich und böten besonders viel Bediener- und Baustellensicherheit. Durch Dual View könne der Bediener die Sitzposition komfortabel und schnell durch eine 180°-Drehung der gesamten Bedien- und Sitzkonsole wechseln. So habe er stets eine gute Sicht in die Fahrt- bzw. Arbeitsrichtung. Beim Be- und Entladen schaue er in Richtung Mulde, vor der Weiterfahrt drehe er den Sitz um 180° und habe eine uneingeschränkte Sicht in Fahrtrichtung. Der Fahrer könne den Bereich, in den er fahre, genau einsehen und potentielle Gefahren besser erkennen. Lästiges und potentiell gefährliches Rangieren oder Rückwärtsfahren seien mit den Dual View Dumpern nicht mehr nötig. Darüber hinaus werden auf dem Stand N115 auf der NordBau Kompaktmaschinen wie Mobil-, Ketten- und Zero Tail Bagger sowie Dumper zu sehen sein. Zudem präsentiert Wacker Neuson das Portfolio in den Bereichen Beton- und Bodenverdichtung, darunter Vibrationsplatten, Stampfer und Walzen. In einem Demobereich können Besucher die Vibrationsplatten in Aktion sehen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=132&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 36/2019.

Anzeige

Weitere Artikel