Wacker Neuson

zero-emission-Maschinen im Mittelpunkt

Wacker Neuson Messen und Veranstaltungen
Für die emissionsfreie Bodenverdichtung bietet der Hersteller verschiedene Stampfer- und Vibrationsplatten-Modelle an. Die neuen Vibrationsplatten der APS-Serie eignen sich nach Aussage des Unternehmens für typische Verdichtungsarbeiten und insbesondere für die Asphaltverdichtung. Foto: Wacker Neuson

München (ABZ). – Anfang Mai können Besucher der Demonstrationsmesse für Straßen- und Tiefbau in Karlsruhe die Baumaschinen und -geräte von Wacker Neuson live erleben.

Auf der Messe präsentiert das Unternehmen kompakte Baumaschinen und -geräte sowie die akkubetriebenen Lösungen der zero-emission-Reihe."Wir freuen uns sehr darauf, auf der Messe mit unseren Kunden wieder persönlich in Kontakt treten zu können", sagt Axel Fischer, Geschäftsführer Wacker Neuson Deutschland. "Das direkte Feedback unserer Kunden ist uns extrem wichtig. Auf der Messe haben sie die Möglichkeit, sich selbst von unseren Innovationen zu überzeugen und auf einer Demofläche unser zero-emission-Portfolio im Einsatz zu erleben. Wir begrüßen die Besucher dieses Jahr gemeinsam mit unserem langjährigen Händlerpartner Schwab, um ein noch breiteres Portfolio vor Ort zeigen zu können und die Partnerschaft weiter zu stärken."

Im Fokus des Wacker-Neuson-Messeauftritts stehen die Produkte aus der zero-emission-Reihe, die Besucher auf einer rund 280 m² großen Demofläche live erleben können. Mit den Lösungen kann schon heute eine innerstädtische Baustelle ohne direkte Abgasemissionen – und sehr geräuscharm – betrieben werden. Dazu gehört der kompakte Zero-Tail-Bagger des Typs EZ17e, der mit dem integrierten Lithium-Ionen-Akku entweder kabellos genutzt oder während stationärer Tätigkeiten auch im laufenden Betrieb an Stromquellen von 100 bis 415 V geladen werden kann.

Die Lithium-Ionen-Technologie nutzt Wacker Neuson laut eigener Aussage schon seit einigen Jahren, denn mit ihr wird die Maschine den hohen Anforderungen an Leistungsdauer, Langlebigkeit, Sicherheit und Robustheit gerecht. Der Kettendumper des Typs DT10e, das Raddumper-Modell DW15e und der Radlader der Bezeichnung WL20e ermöglichen den effizienten Transport von Material – ohne direkte Abgasemissionen und mit geringen Geräuschemissionen.

Für die emissionsfreie Bodenverdichtung bietet der Hersteller verschiedene Stampfer- und Vibrationsplatten-Modelle an. Die neuen Vibrationsplatten der APS-Serie eignen sich nach Aussage des Unternehmens für typische Verdichtungsarbeiten und insbesondere für die Asphaltverdichtung: Das Bewegen und Drehen dieser Vibrationsplatten, vor allem auf frischem Asphalt, sei sehr einfach und hinterlasse eine glatte Oberfläche ohne Abdrücke. Die Bediener profitieren zudem von den geringen Hand-Arm-Vibrationen von weniger als 5 m/s², die ein ermüdungsarmes Arbeiten sicherstellen, verspricht Wacker Neuson.

Die Basis für alle Modelle ist ein Lithium-Ionen-Akku, der speziell für den harten Arbeitseinsatz am Bau konzipiert wurde und ausreichend Energie für alle Arbeiten liefert, die an einem durchschnittlichen Arbeitstag mit einem Gerät anfallen. Außerdem kann der modular für alle Verdichtungsgeräte einsetzbare Akku im Handumdrehen gewechselt werden. Auf der vom VDBUM im Rahmen der Messe ausgerichteten Musterbaustelle "Elektromobilität im Kompakt- und GaLaBau" werden die Wacker-Neuson-Modelle EZ17e, WL20e, AS50e und AP2560e zu sehen sein.

Im Bereich der Digitalisierung stellt Wacker Neuson die Software EquipCare Pro vor: Das cloud-basierte System unterstützt Kunden, die Produktivität ihres Maschinenparks zu steigern. EquipCare Pro umfasst das Verwalten, Disponieren und Auswerten aller Maschinen, Geräte und Mengenartikel – unabhängig von Hersteller oder Marke. Neben den Vorteilen von EquipCare, wie etwa Echtzeitinformationen – beispielsweise zu Betriebsstunden oder dem Maschinenstandort, der Verwaltung der Flotte sowie dem Management von Wartungs- und Prüfterminen – können Kunden mit der digitalen Lösung EquipCare Pro nun auch den Einsatz von Equipment und Personal in einem System planen und alles, was auf einer Baustelle genutzt wird, verwalten – sei es der Bagger, die Pkw-Flotte oder Bauzäune. Auf der Messe in Karlsruhe ist Wacker Neuson am Stand F408 vertreten.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter Kalkulation (m/w/d), Ingolstadt  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Messen und Veranstaltungen bestellen
  • Themen Newsletter TiefbauLive/recycling aktiv Karlsruhe bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Wacker Neuson bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen