Anzeige

Waldboden für Neuanpflanzungen vorbereitet

Mulcher meistert schwierige Forstarbeiten

Um die Klosterforsten für Neuanpflanzungen vorzubereiten, setzt der Forstbetrieb Bernhard Beyer auf den TB 290-2 CM von Takeuchi.

Göttingen (ABZ). – Ein 8,4 t schwerer Takeuchi-Kompaktbagger bereitet in den Klosterforsten nahe Göttingen den Waldboden für Neuanpflanzungen vor. Im Südharz müssen etwa 500 ha Wald wieder aufgeforstet werden. Ziel ist es nun, ihnen Raum zum wachsen zu geben. Diese Aufgabe gilt allerdings wiederum als Herausforderung, da sie nicht großflächig ausgeführt werden kann. Stattdessen müssen die Arbeiter um die kleinen Bäumchen herum mulchen.

Eben dafür ist der Takeuchi-Kompaktbagger des Typs TB 290-2 CM im Einsatz. Ein 51,4 kW/69,9 PS starker Motor der Abgasstufe V , der mit Katalysator und Dieselpartikelfilter ausgestattet ist, treibt die Maschine an. Um die Forstarbeiten gut ausführen zu können, haben die Verantwortlichen den Bagger mit einem Anbaumulcher ausgerüstet. Der TB 290-2 CM verfügt über vier hydraulische Zusatzkreisläufe und erbringt für den Mulcher eine Leistung von 100 l Durchsatz. Daraus entsteht eine hohe Durchzugskraft, mit der die Waldfläche zügig bearbeitet werden kann.

Darüber hinaus ist der Takeuchi-Kompaktbagger mit Stahlketten ausgestattet, auf denen Gummipads montiert sind. Der Monoblockausleger kann eine Reichweite von bis zu 7,12 m realisieren. Der TB 290-2 CM ist robust gebaut. Unter anderem sorgen drei-flanschige Laufwerksrollen und eine vollautomatische hydraulische Kettenspannung für einen sicheren Stand und solide Fortbewegung, so die Aussage des Herstellers. Der Schwenkbock mit extrastarken Bolzen ermögliche es dem Maschinenführer darüber hinaus zu jeder Zeit, den Ausleger präzise zu steuern.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel