Anzeige

Walzenzug BW 124-5

Neue Generation überzeugt durch flexible Verdichtungsleistung

Dank des neuen 4-Pfosten-ROPS hat der Bediener im BW 124-5 immer alles im Blick.

Boppard (ABZ). -  Bomag präsentiert auf der Intermat 2018 in Paris den kompakten Walzenzug BW 124-5 in der 3-4 t Klasse (Halle 5A, Stand C151). Die neue Walzenzug-Generation überzeugt im Erdbau durch Steigfähigkeit und Geländegängigkeit sowie durch die flexible Verdichtungsleistung mit zwei Amplituden. Zu den Neuerungen gehören u.a. ein sicherer Fahrerstand mit 4-Pfosten-Überrollschutz (ROPS/FOPS) sowie eine ergonomische Fahrhebel-Bedienung für optionale Schubschilde. Auf Wunsch ist der Walzenzug jetzt auch mit dem intuitiven Bomag Economizer verfügbar, welcher den Verdichtungsgrad misst. Bomag hat den Walzenzug für die aktuelle Abgasstufe IV / Tier 4 fit gemacht, und auch äußerlich spricht er nun die klare Formensprache des neuen Familiendesigns.

Der Walzenzug BW 124-5 von Bomag ist mit Glattbandage oder Stampffußbandage erhältlich und eignet sich für vielfältige Verdichtungsarbeiten im Erdbau, wie z.B. zur Bauwerkshinterfüllung, im GaLa-Bau oder im Graben- und Rohrleitungsbau. Dank seiner kompakten Bauweise und sehr guten Wendigkeit ist der BW 124-5 zudem ein idealer Helfer im innerstädtischen Bereich.

Ob Oberflächenverdichtung oder Tiefenverdichtung, der Anwender hat bei dem Walzenzug die Wahl zwischen zwei Amplituden (0,85 und 1,7 mm) und kann so die Verdichtungskraft optimal der Beschaffenheit des Bodens anpassen. Dies erlaubt eine hochwertige und wirtschaftliche Verdichtung. Wegen der erheblich größeren Flächenleistung stellen Walzenzüge eine echte Alternative zu Rüttelplatten dar.

Als einziger Walzenzug seiner Gewichtsklasse verfügt der BW 124-5 über einen Doppelpumpen-Antrieb und eine Achse mit Sperrdifferential. Mit dem drehmomentstarken Antrieb macht sich dies in der herausragenden Steigfähigkeit und Geländegängigkeit bemerkbar: Der Walzenzug meistert so mühelos Steigungen von bis zu 55 % bzw. 29°. Der kraftvolle 34 kW Kubota-Antrieb erfüllt die Abgasnorm Stage IV /Tier 4.

Der Fahrerstand hat ein Redesign erfahren: Der neue 4-Pfosten-ROPS/FOPS gewährt dem Bediener jetzt eine perfekte Rundumsicht und erlaubt so ein ergonomisches und sicheres Arbeiten. Auch die Bedienung des optionalen Schubschildes wurde vereinfach: Statt der Bedienung per Fußpedal kann der Bediener den Schild nun intuitiv über den multifunktionalen Fahrhebel betätigen.

Die Sonderausstattung mit Schubschild ist mit Auf/Ab-Funktion (Standard) und Schwimmstellung oder zusätzlich mit Tilt-Funktion verfügbar. Damit erweitert sich das Anwendungsspektrum der Maschine auf das Verteilen, Profilieren und Einebnen, also Aufgaben wie sie nicht nur im Garten- und Landschaftsbau z.B. zur Modellierung von Oberflächen benötigt werden.

Außerdem können Anwender jetzt auch bei diesem Walzenzug von dem bewährten Bomag Economizer profitieren. Als optionales Feature erlaubt er eine optimale und sehr intuitive Kontrolle des Verdichtungsfortschritts. Der Economizer bietet in den Walzenzügen von Bomag eine kostengünstige Methode zur Messung der Erdverdichtung. Der Bediener sieht anhand eines Leuchtbandes, wie weit die Verdichtung fortgeschritten ist und der Economizer warnt ihn vor einer Überverdichtung.

Bomag führt den neuen Walzenzug BW 124-5 im Juni 2018 in Europa ein. Interessenten können sich auf der Intermat über das neue Modell informieren.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=141&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel