Anzeige

Wegen Corona: Sorge über Azubi-Plätze im Südwesten

Stuttgart (dpa). - Die Auswirkungen der Corona-Krise haben manche Handwerksbetriebe im Südwesten laut baden-württembergischem Handwerkstag so stark getroffen, dass sie gezwungen sind, die künftige Zahl ihrer Azubis zu hinterfragen. Der baden-württembergische Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) ruft seine 26 000 Ausbildungsbetriebe dazu auf, Azubi-Stellen nicht zurückzufahren. Bei einer aktuellen Umfrage des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH) gab rund ein Viertel der Handwerksbetriebe an, weniger Lehrstellen besetzen zu wollen, wie Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold am Montag in Stuttgart sagte. Bei den aktuellen Anmeldungen neuer Ausbildungsstellen sind die Unternehmen laut Reichhold bisher tatsächlich etwas zurückhaltender.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel