Anzeige

Weniger Baugenehmigungen zum Jahresanfang

Wiesbaden (dpa). - Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist zum Jahresbeginn 2020 gesunken. Sie verringerte sich um 0,3 Prozent auf 27 000 Wohnungen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Darunter fallen sowohl Bewilligungen für Wohnungen in neuen Gebäuden als auch Baumaßnahmen wie Sanierungen und aufgestockte Etagen. Im vergangenen Jahr war die Zahl der Baugenehmigungen insgesamt deutlich gestiegen. Die Zahl der Bewilligungen für neue Mehrfamilienhäuser erhöhte sich im Januar um 7,8 Prozent, bei Zweifamilienhäusern gab es ein Plus von 2,6 Prozent. Die Genehmigungen für Einfamilienhäuser sanken hingegen um 3,3 Prozent. Rückgänge gab es auch bei Sanierungen und andere Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden. Zwar werden viele Wohnungen bewilligt, aber nicht gleich gebaut. Dieser „Bauüberhang“ nehme seit Jahren zu, so die Statistiker. Grund sind etwa überlastete Handwerker.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel