Weniger Genehmigungen in Sachsen-Anhalt

Halle (dpa). – Im dritten Quartal hat die Zahl der Baugenehmigungen in Sachsen-Anhalt abgenommen. Insgesamt seien 1156 Vorhaben genehmigt worden und damit 2,8 % weniger als von Juli bis September 2017, teilte das Statistische Landesamt in Halle mit. Der Rückgang beruhe auf einem Minus von 3,5 % auf 944 bei den Wohngebäuden. Bei allen anderen Gebäuden habe sich die Zahl der Genehmigungen stabilisiert. Gleichzeitig seien die veranschlagten Baukosten um gut 12 % für Bauten mit Wohnungen und um knapp 36 % für Nichtwohngebäude gestiegen. Zudem verzeichneten die Statistiker einen Trend hin zu größeren Mehrfamilienhäusern. In Bauten mit drei oder mehr Wohnungen habe es ein Plus von 64,7 % bei den Wohnungen gegeben. Die bisherigen Zahlen für das Jahr 2018 bei den Genehmigungen und den Baukosten lägen unter dem Niveau von 2017, hieß es weiter.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Städtischen Baudirektor (m/w/d) bzw. Stadtbaurat..., Nordenham  ansehen
staatlich geprüfte/n Techniker/in (m/w/d) der..., Stadland  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen