Wentzel Fördertechnik

Kunden schätzen Flexibilität

Besonderer Wert wird in der Ausstattung des Mietparks auf Leistungsmaschinen gelegt.

Burgdorf (ABZ). – Die Wentzel Fördertechnik GmbH & Co. KG verfolgt eine klare Unternehmensstrategie. Der Vermieter und Händler von Gabelstaplern und kompakten Baumaschinen, der an seinem Unternehmenssitz im niedersächsischen Burgdorf 25 Mitarbeiter beschäftigt, konzentriert sich auf sein Kerngeschäft: "Wir haben uns spezialisiert – die Kundenresonanz und der Erfolg geben uns recht", sagt Peter Platt, der das Unternehmen 2005 erwarb und seitdem die Geschäfte lenkt. Das bedeutet: "Wir überlegen genau: Was brauchen unsere Kunden? Welche Geräte besitzen sie selbst und was wollen sie hinzumieten? Darauf stimmen wir unseren Mietpark ab."

Bevor Peter Platt als Geschäftsführender Gesellschafter Wentzel Fördertechnik übernahm, war er in unterschiedlichen Positionen bei der Linde AG tätig. "Ich hegte aber schon lange den Wunsch, einen eigenen Händler zu leiten", erzählt er. Die Wentzel Fördertechnik war 1983 als Händler und Vermieter von Gabelstaplern unter dem Namen Wentzel & Busch GmbH gegründet worden. Als die Inhaber das Unternehmen verkaufen wollten, griff Platt zu. "Das Unternehmen entsprach meinen Vorstellungen", sagt Peter Platt. Er packte seine Koffer und zog aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Burgdorf, das rd. 20 km östlich von Hannover liegt. Innerhalb weniger Jahre erweiterte Platt die erfolgreichen Gabelstapleraktivitäten für Kunden in Industrie und Handel um den Geschäftsbereich Kompaktbaumaschinen für die Anwender im Tief- und GaLaBau.

Dabei wurde kontinuierlich in den Wentzel-Mietpark investiert. Dieser umfasst heute mehr als 30 Gabelstapler unterschiedlicher Größen mit Diesel-, Elektro- oder Gasantrieb. Bei den Baumaschinen handelt es sich um Mini- und Kompaktbagger bzw. Kompaktradlader mit Standardanbaugeräten oder Sonderanbauten, sowie Vibrationsmaschinen. Besonderen Wert wird in der Ausstattung des Mietparks auf Leistungsmaschinen gelegt, d. h. es kommen ausschließlich Geräte der Marktführer wie Kubota, Takeuchi, Volvo und anderer in die Vermietung. Sondermaschinen wie Micro-Bagger und Mini-Radlader für Sondereinsätze runden den Mietpark ab. "Wir verstehen uns als Systemlieferant, der seinen Kunden Lösungen bietet. Wir haben daher nicht nur kompakte Maschinen im Angebot sondern auch genau die Anbaugeräte, die unsere Kunden brauchen."

"Die Basis für unseren Unternehmenserfolg ist der Kundenservice." Langjährig im Unternehmen beschäftigte Kundendienstmitarbeiter, mit großer Erfahrung und bestens geschult, stehen unseren Kunden zur Seite. In der Werkstatt arbeiten neben dem Kundendienstleiter fünf Kundendienstmitarbeiter, sowie Disponenten und Ersatzteilspezialisten. Im Außendienst sind neun Kundendienstmonteure mit komplett ausgestatteten Werkstattwagen tätig. Der eigene Tieflader und ein Pick-up mit Anhängern sorgen für die Transporte im Werksverkehr. "Unsere Kunden wissen unsere Qualität und Flexibilität zu schätzen", sagt Platt. "Wenn Probleme auftreten, steht unsere Werkstatt bzw. der Außendienst umgehend zur Verfügung. Besonders unsere Werkstatt ist in den Wintermonaten stark frequentiert. Gilt es doch diese Zeit für die Überholung und Einsatzfähigkeit der Maschinen zu nutzen. Dann ist es fast die Regel, dass in dieser Zeit um die Feiertage voll durchgearbeitet wird.

Seit 2015 ist Wentzel Fördertechnik Mitglied der MIETEplus-Gruppe. Unsere Mitgliedschaft in einem Netzwerk bietet vor allem unseren Kunden Vorteile. "Dank des MIETEplus-Netzwerks können wir Maschinen, die unsere Kunden brauchen, wir aber selbst nicht im Sortiment haben, von anderen Mitgliedern dazumieten", sagt Platt. Auch der Austausch unter Fachkollegen ist ihm wichtig. "Wir können alle voneinander lernen und Best-Practice-Beispiele austauschen." Schließlich spielt für den Geschäftsführer auch eine Rolle, dass die Gruppe beim EDE angesiedelt ist. "Ein Unternehmen wie das EDE im Hintergrund zu haben, gibt der Gruppe eine professionelle Struktur, die sich vergleichbare Zusammenschlüsse erst mühsam erarbeiten müssen."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel