Anzeige

Werkseitig vorgefertigte Schalung

In nahezu jeder Sonderform lieferbar

MSL, Schalungstechnik

Trapezprofilierte MSL-Schalungselemente für Dreieckfundamente.

SÖTERN (ABZ). - Rechteckige bzw. quadratische verlorene Schalungseinsätze gehören seit mehr als fünf Jahrzehnten zum Kerngeschäft der Schalungsspezialisten aus dem nördlichen Saarland. Bereits seit 1962 werden am Betriebsstandort der Firma Mathieu Schalungssysteme und Lufttechnische Komponenten GmbH, kurz MSL, Schalungssysteme produziert und an Groß- und Kleinbaustellen in Europa geliefert. In den vergangenen Jahren wurde laut MSL festgestellt, dass zunehmend verlorene Schalungssysteme für den Einsatz bei Sonderformen nachgefragt werden.

Bereits im Jahr 2000 wurden Sonderschalungen angefragt und von MSL für Bauprojekte in Europa geliefert, so der Hersteller. Heute im Jahr 2015 sieht der Fertigungsablauf jedoch völlig anders aus. Da wo früher entsprechende Vorlaufzeiten für die Produktplanung und die Fertigungssteuerung erforderlich waren, ist heutein der Regel keine größere Vorlaufzeit für die Fertigung von Sonderschalungen erforderlich. Auf einer Produktionsfläche von 5400 m² fertigt der Schalungsspezialist auf sechs verschiedenen Produktionsanlagen z. B. Fundamentschalungssysteme in unterschiedlicher Ausführung.

Nur auf Grund des umfangreichen Maschinenparkes ist es möglich Schalungseinsätze in Rund-, Oval-, Dreieck-, Konisch- oder Vieleckausführung innerhalb von nur wenigen Tagen zu produzieren und auszuliefern.

Bei großen Schalungsformen aber auch bei weiten Entfernungen werden die Schalungen in Segmenten zwei- oder mehrteilig ausgeführt. Von Vorteil ist hierbei die zum Teil erhebliche Frachtersparnis gegenüber großen vormontierten Elementen. Die erforderliche Montagezeit der Schalungseinsätze ist laut MSL sehr gering.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=180&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 12/2015.

Anzeige

Weitere Artikel