Anzeige

Wie sehen Städte der Zukunft aus? - Plan für neuen Studiengang

Neubrandenburg (dpa). - Zwei Hochschulen und die Universität Rostock arbeiten an einem gemeinsamen Studiengang, der Bau, Umwelt und Landschaftsplanung mit Blick auf den Klimawandel vereint. Damit wolle man auch den Mangel an Ingenieurnachwuchs bekämpfen, sagte der Rektor der Hochschule Neubrandenburg, Gerd Teschke, am Mittwoch anlässlich eines Wasser-Kolloquiums in Neubrandenburg. "Wie müssen die Städte der Zukunft aussehen?", nannte Teschke einen Aspekt für einen solchen Studiengang. Bisher werden Landschaftsplanung in Neubrandenburg, Umwelt in Rostock und Bau in Wismar gelehrt. Ein solcher Studiengang müsse diese Fächer themenübergreifend vermitteln. In Neubrandenburg wird zudem Agrarwirtschaft gelehrt, die auch stark mit Klimaveränderungen zu tun hat. Die Einführung des neuen Studiengangs hänge aber von den gerade laufenden Eckwerteverhandlungen der Hochschulen mit dem Land ab.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=287++301&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel