Anzeige

Wohnhaussiedlung saniert

Komplettsystem mit Dachbegrünung verwendet

Nachdem das Metalldach fertiggestellt war, lieferte Zambelli das vorkonfektionierte "Urbanscape"-Gründach. "Urbanscape" ist mit einer vorkultivierten Vegetationsschicht aus Moos-Sedum ausgestattet, die zum Verlegen nur noch ausgerollt werden musste.

Augsburg (ABZ). – In einer Wohnhaussiedlung unweit des Museums "Glaspalast" wurden kürzlich Reihenhäuser mit Produkten von Zambelli saniert. Bei der Bedachung fiel die Wahl auf das "RIB-ROOF Speed 500"-System, das zusammen mit einem hinterlüfteten Dachaufbau und einer "Urbanscape"-Dachbegrünung verbaut wurde. Diese Lösung ist Zambelli zufolge sehr verlegefreundlich und überzeugt mit wenig Gewicht.

Metall-Leichtbauelemente gehören aktuell zu den nachhaltigsten Dachkonstruktionen unserer Zeit, teilt Zambelli mit. Als Komplettdächer können sie unterschiedlich kombiniert und gestaltet werden. Der Hersteller hat mit dem Gründach-Aufbau "RIB-ROOF Speed 500" ein System entwickelt, mit dem Hauseigentümer zusätzliche Grünflächen gestalten und das Klima verbessern können. Gemeinsam mit dem Dämmstoffspezialisten Knauf Insulation hat Zambelli laut eigener Aussage eine sichere und nachhaltige Komplettlösung für begrünte Dächer gefertigt.

Langlebigkeit und Begrünung – das waren die wichtigsten Anforderungen an die Sanierung der Reihenhäuser in Augsburg. Für die Dachkonstruktion setzten die Bauherren auf die Metallleichtbauelemente von Zambelli. Der Hersteller aus Bayern lieferte das "RIB-ROOF"-Metalldachprofil des Typs "Speed 500" in der Ausführung Aluminium blank und stucco-dessiniert. Auch das Dachbegrünungssystem "Urbanscape" kam vom bayerischen Hersteller.

Wegen des geringen Gewichtes eignet sich das "RIB-ROOF"-Komplettdach mit Grünaufbau besonders für Sanierungsarbeiten, so Zambelli. Eine wasserführende Ebene aus korrosionsbeständigem Aluminium mache das Dach sehr langlebig, eine neu geschaffene Hinterlüftungsebene verstärke dies zusätzlich. "Die Verlegung des Gründachs erfolgt unmittelbar nach Fertigstellung des Metalldachs", erläutert Wolfgang Völkl, Gebietsverkaufsleiter bei Zambelli. "Im Vergleich zu anderen Systemen war das ein wesentlicher Zeit- und Projektvorteil, da das Dach optisch und funktional sofort seine Aufgabe erfüllt."

Bei den Erneuerungsarbeiten haben die Mitarbeiter das alte Gründach abgetragen und die Holz-Unterkonstruktion teilweise entsorgt beziehungsweise erneuert. Auf die neue Schalung setzten die Ausführenden eine diffusionsoffene Schutzbahn mit einer 80 x 80 mm großen Konterlatte als Hinterlüftungsebene. Eine weitere 24 mm dicke Schalung diente als Tragkonstruktion für das "RIB-ROOF 500"-System. Die Monteure der Hummel Bedachungstechnik GmbH verlegten Aluminiumprofile bis maximal 8 m Länge. Nachdem das Metalldach fertiggestellt war, lieferte Zambelli das vorkonfektionierte "Urbanscape"-Gründach. "Urbanscape" ist mit einer vorkultivierten Vegetationsschicht aus Moos-Sedum ausgestattet, die zum Verlegen nur noch ausgerollt werden musste. Nach wenigen Stunden und einer einmaligen abschließenden intensiven Bewässerung war das Dach mit einer 440 m² großen Grünfläche fertig. Die Verlegung sei schnell und einfach vonstatten gegangen und die Tatsache, dass die Leistungen "aus einer Hand" erfolgten, hätte die Arbeit zusätzlich erleichtert. Das "RIB-ROOF"-Metalldach kann aber auch ohne Vorkenntnisse problemlos installiert werden, verspricht Zambelli.

Die Komplettdachsysteme aus "RIB-ROOF"-Profilen bieten laut Herstellerangaben beste bauphysikalische Eigenschaften, eine gute Wärmeisolierung und verlässlichen Schallschutz. Durch die neuartige Wachstumsmatte ist das Komplettsystem mit einem gesättigten Begrünungssystem mit bis zu 80 kg/m² sehr leicht. Die Profile können bis zu 60 l Wasser pro Quadratmeter speichern, teilt der Hersteller mit.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel