Anzeige

Wohnlich und modern

Wartungsarme Fassaden in erdigem Rot

Die kleine Vorschule "Waldlichtung" befindet sich in der Nähe eines Sees und eines Waldes in der südschwedischen Gemeinde Mullsjö. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren können hier ihren Tag mit viel Raum für Fantasie und Kreativität verbringen.

Mullsjö/Schweden (ABZ). – Seit Jahrhunderten stehen backsteinrote Fassaden für Erdverbundenheit und Natürlichkeit. Den Baustoff Klinker allerdings empfinden manche Bauherren als wenig modern. Eine wartungsarme Alternative sind rote Faserzementtafeln, die vertikal oder horizontal verarbeitet werden können und auch in großen Formaten lieferbar sind. Die Melange aus Natürlichkeit und Modernität entsteht zum Beispiel durch den Einsatz von "Cembrit Patina" Fassadentafeln.

Sie stehen in zwei, unterschiedlich intensiven, Rottönen zur Verfügung. Den dunkleren dieser Töne kombinierten BSV Architects & Engineers mit einem verwandten Rotton aus der Serie "Cembrit Solid" zu einer einladenden Fassadengestaltung für eine Vorschule in der schwedischen Gemeinde Mullsjö. Alle Tafeln wurden in Streifen von etwa 25 cm Breite geschnitten und vertikal verarbeitet. Der Clou dieser Kombination: Während die lackierten Oberflächen von "Cembrit Solid" vollkommen homogen sind und bleiben, zeichnen sich Tafeln der Serie "Cembrit Patina" durch eine feine, subtil lebendige Struktur aus. Denn bei ihrer Herstellung wird bewusst auf eine Beschichtung der matten und fein geschliffenen Tafeloberfläche verzichtet.

Von vornherein sind einzelne Fassadentafeln der "Patina Design Line" aufgrund ihrer Materialität einander zwar ähnlich, aber doch individuell verschieden. So entsteht schon bei der Montage eine homogene, dabei aber lebendige, sehr natürlich wirkende Oberfläche. Obwohl alle Tafeln im Laufe der Zeit gleichermaßen patinieren, behält jede von ihnen leichte Unterschiede in Struktur und Oberfläche. Jede Fassadentafel ist und bleibt also ein Unikat, ihr Geheimnis die Veränderung. So ist diese auffallend schöne Produktserie eine gute Wahl, wenn es darum geht, stimmungsvolle und lebendige Bauwerke zu erschaffen. Wann immer bei einem Entwurf Authentizität und Natürlichkeit im Vordergrund stehen, sind Tafeln der "Patina Design Line" die perfekte Wahl für Fassaden und robuste Innenwandbekleidungen.

8 mm starke Tafeln der Serie können nach Herstellerangaben sowohl auf Holzunterkonstruktionen geschraubt als auch auf Aluminiumkonstruktionen genietet werden. Sie sind standardmäßig im Nutzformat von 2500 oder 3050 mm in der Länge und 1250 mm in der Breite sowie in Sondermaßen lieferbar. Die "Patina Original" wird zusätzlich in einer Tafeldicke von 12 mm produziert, damit auf Wunsch auch eine unsichtbare Befestigung über eine Agraffenkonstruktion möglich ist. Die deutsche Cembrit GmbH vermittelt den Kontakt zu erfahrenen Konfektionären, die nach Plan Tafeln auf Maß vorschneiden und sie mit Hinterschnittankern ausrüsten. So werden Abfall und Bauzeit gespart.

Qualität und Langlebigkeit der Paneele unterstreicht Cembrit nach eigenen Angaben mit der umfassendsten Garantieleistung auf dem Markt: 15 Jahre lang haben Bauherren und Handwerker nicht nur Anspruch auf den Ersatz fehlerhaften Materials, sondern auch auf die vollständige Instandsetzung des betroffenen Areals. Direkt bei Cembrit können Material- und Farbmuster bestellt werden. Verarbeiter profitieren in der Zusammenarbeit von maximaler Planungssicherheit und hoher Lieferfähigkeit.

Faserzementtafeln von Cembrit sind robust, wasser- und schmutzabweisend. Sie widerstehen formstabil Frost und extremen Niederschlägen ebenso wie intensiver Sonnenbestrahlung und Hitze. Tafelkanten, die durch einen Zuschnitt auf der Baustelle entstehen, müssen nicht versiegelt werden, da es sich um autoklavierte Faserzementtafeln handelt.

Die Verwendung von nicht toxischen organischen Fasern, mineralischen Füllstoffen und Wasser zu ihrer Herstellung empfehlen Fassadentafeln der "Patina Design Line" als natürliche Produkte für nachhaltiges Bauen. Gleichzeitig sind sie als nicht brennbar nach Baustoffklasse A2-s1 d0 gemäß DIN EN 13501-1 eingestuft und damit für den Einsatz als Fassadenbekleidung von Gebäuden jeder Klasse und Nutzung zugelassen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel