Anzeige

Wohnungsbau schiebt Bauwirtschaft an

Berlin (dpa). – Getragen vom Wohnungsneubau rechnet die Baubranche für  kommendes Jahr mit mehr Wachstum. „Wir erwarten ein Umsatzplus von 2,5 % auf dann 235 Mrd. Euro bei stabiler Beschäftigung“, sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, Karl-Heinz Schneider, jetzt in Berlin. In diesem Jahr sollen es 2,0 % sein. In dem Wirtschaftszweig sind rund 2,5 Mio. Menschen beschäftigt. Das Bauhauptgewerbe, zu dem vor allem der Hoch- und Tiefbau zählen, wird der Prognose zufolge zum Zugpferd werden: Dort soll der Umsatz um 2,5 Mrd. Euro oder 3,0 % auf 89 Mrd. Euro steigen. Für das Ausbaugewerbe werde ein Zuwachs von 1,7 % auf knapp 84 Mrd. Euro und für den Sektor Gebäudetechnik von 2,1 % auf 62,5 Mrd. angenommen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=351++307++362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel