Anzeige

Wohnungsknappheit nur auf dem Land lösbar

Berlin (dpa). – Der wachsende Bedarf nach bezahlbarem Wohnraum ist laut Branchenverband GdW nur auf dem Land zu befriedigen. "Wir dürfen den Menschen nicht vorgaukeln, dass wir es schaffen, in absehbarer Zeit in den Städten den nötigen Wohnraum zu schaffen", sagte GdW-Präsident Axel Gedaschko vergangene Woche in Berlin. "Es gibt zu wenig Fläche, um all die Wünsche, die theoretisch da sind, zu befriedigen." Gefragt sei eine Anbindung des Umlands größerer Städte. Dazu müssten u.a. der öffentliche Nahverkehr gestärkt und Straßen gebaut werden. Die meisten Menschen würden zudem sehr gerne auf dem Land leben, sagte Gedaschko, der auf eine Untersuchung der Bundesstiftung Baukultur aus dem Jahr 2015 verwies. Wenn Geld keine Rolle spielte, würden demnach 45 % der Befragten am liebsten in einer Landgemeinde leben, gefolgt von 33 %, die eine Mittel- oder Kleinstadt bevorzugten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel