Anzeige

Wohnungsnachfrage im Osten rückläufig

Stuttgart/Freiburg (dpa). – Entgegen dem bundesweiten Trend hat die Wohnungsnachfrage in vielen ostdeutschen Kreisen nicht zugenommen oder sogar abgenommen. Bundesweit sei die Nachfrage von 2011 bis 2015 um 3,2 % gestiegen, heißt es in einer veröffentlichten Studie des Gutachterinstituts Prognos. Vor allem ländliche Räume in Ostdeutschland, aber auch einige strukturschwache Regionen in Westdeutschland seien von Abwanderung und demografischem Wandel betroffen. Es gibt jedoch Ausnahmen. In den Brandenburger Landkreisen um die Stadt Berlin ist die Nachfrage um mindestens 3,5 % gestiegen. Die Städte Potsdam und Berlin verzeichneten einen Anstieg von mindestens 5 %. Auch die sächsischen Städte Dresden und Leipzig verzeichnen überdurchschnittlich hohe Nachfragezunahmen. In den vier Städten sind laut der Studie angespannte Wohnungsmärkte zu erkennen. In vielen ländlichen Kreisen jedoch stagniert die Nachfrage oder ist rückläufig. Hier wurden sogar mehr Wohnungen abgebaut als neu aufgebaut.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel