Anzeige

Wohnungsverbände fordern Städtebauprogramm bis 2030

Magdeburg (dpa). - Sachsen-Anhalts kommunale und genossenschaftliche Wohnungsunternehmen fordern ein neues Städtebauprogramm, um den Herausforderungen der kommenden zehn Jahre gerecht zu werden. Durch den demografischen Wandel steige die Leerstandsquote im Land wieder, die Anforderungen an das Wohnen veränderten sich, erklärten die Verbände der Wohnungswirtschaft und Wohnungsgenossenschaften am Donnerstag in Magdeburg. „Wir brauchen ein neues Städtebauprogramm bis 2030“, forderte Jens Zillmann, Direktor des Verbandes der Wohnungswirtschaft. 

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel