Anzeige

Wohnungswirtschaftsverband fordert Masterplan für mehr Wohnraum

Frankfurt/Main (dpa). – Trotz politischer Anstrengungen sieht der Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft weiter einen Mangel an preisgünstigem Wohnraum und fordert einen „nationalen Masterplan“. In Hessen würden bis 2020 rund 37 000 Wohnungen jährlich gebraucht, aber nur gut 17 000 pro Jahr fertiggestellt, betonte Verbandsdirektor Axel Tausendpfund in Frankfurt. Vor allem in Ballungszentren und Studentenstädten fehle bezahlbarer Wohnraum. Kommunen müssten mehr Bauland bereitstellen und Bauherren bevorzugen, die günstige Mietwohnungen schafften, sagte Tausendpfund.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel