Anzeige

Wuppertaler Gasometer

Turmdrehkran bleibt in umgenutztem Gaskessel

Wuppertal (ABZ). – Um den alten Gasometer in Wuppertal umnutzen zu können, beschlossen die Bauherren und Geschäftsführer der Gaskessel Wuppertal GmbH& Co. KG Thomas Drescher,Marcello Groß und Daniel Mai kurzerhand ein vierstöckiges Gebäude in dem Gaskessel zu bauen – mit einem Abstand von drei Metern zur Außenhülle. Viel zu wenig zur Aufstellung des unverzichtbaren Baukrans....

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 18/2018.

Anzeige

Weitere Artikel