Anzeige

XXL-Fenster

Glasanlagen bis an die Grenzen des Machbaren

Ein Wohnhaus mit XXL-Holz-Alu-Fensteranlagen von Becker 360.

Medebach (ABZ). – Fenster werden heute immer größer dimensioniert. Die moderne Architektur bevorzugt maximale Verglasungen, die den Rahmen des Normalen sprengen – aber damit auch an die Grenzen des Machbaren stoßen. Denn mit immer größeren Fensteranlagen und Fensterhöhen von 3 m und mehr wachsen auch die technischen Anforderungen. Becker 360, Spezialist für Fenster aus Holz und Holz-Alu, hat mit seinen Ingenieuren übergroße Fensteranlagen entwickelt, die bisher gekannte Dimensionen überschreiten. Mit diesen XXL-Fensteranlagen können viele Abmessungen individuell realisiert werden. Übliche Formate für übergroße Fenster betragen bis ca. 3 x 8 m, wie der Fensterspezialist angibt. "Diese großflächigen Fenster benötigen allerdings immer mehr Engineering", so Markus Becker, Geschäftsführer von Becker 360. "Schließlich müssen unsere Produkte zahlreichen Anforderungen und Vorschriften bezüglich Statik, Wärmedämmung, Schallschutz usw. gerecht werden. Wir verfügen über entsprechendes Know-how und die Fertigungsmöglichkeiten, überdimensionale XXL-Fenster zu planen, herzustellen und einzubauen." XXL-Fenster von Becker 360 würden unter definierten Werkstattbedingungen bereits im Werk komplett verglast. Das garantiere eine optimale Qualität. Durch den hohen Vorfertigungsgrad verringere sich außerdem die Montagezeit auf der Baustelle.

So lasse sich eine lichtdurchflutete, offene Architektur mit optisch fließenden Übergängen zwischen Innen und Außen realisieren. Das Fenstersystem Slimline mit besonders schlanken Rahmenansichten von lediglich 50 mm sorge mit max. Glasflächen für 15 % mehr Lichteinfall und schaffe Panoramaaussichten. "Unterschiedliche Ausführungsvarianten in Holz-Alu und Holz-Holz sowie individuelle Maßanfertigungen in übergroßen Höhen und Breiten eröffnen größtmögliche Planungs- und Gestaltungsfreiheit", so Becker weiter.

Becker 360 bietet XXL-Fenster mit Dreh-Kipp-Flügeln, Hebeschiebeflügeln, als Schwingfenster oder feststehend an, außerdem rahmenlose Festverglasungen und Ganzglasecken. Durch die hoch wärmedämmende Dreifachverglasung in Verbindung mit einem speziellen Dichtungssystem wird ein Wärmeschutzwert bis uw = 0,63 W/m²K erreicht und ein Schallschutz bis 47 dB. Ein hoher Einbruchschutz bis Klasse RC2 ist ebenfalls verfügbar.

Im Bereich von Terrasse und Balkon sind Schiebetüren beliebt, da sie einen transparenten Übergang vom Wohnbereich zum Außenbereich schaffen und in geöffnetem Zustand Terrasse, Veranda oder Balkon zum erweiterten Wohnraum machen bzw. den Wohnraum zur überdachten Terrasse. Dieser Eindruck verstärkt sich besonders bei schwellenlosen Ausführungen. Becker 360 hat innerhalb der Produktlinie Slimline daher XXL-Hebe- und Parallel-Schiebetüren im Programm, die boden- und deckenbündig ausgeführt werden können. Damit hat das Unternehmen bspw. eine boden- und deckenbündige Hebeschiebetür-Anlage von 3 m Höhe und 15 m Breite geplant und ausgeführt, die eine großzügige Öffnung ohne Pfosten auf rd. 10 m über Eck mit einem 135° Winkel gestaltet. Auch größere Höhen als 3 m realisiert Becker 360, in der Breite gibt es keine Begrenzungen. Slimline XXL-Fenster- und Schiebetür-Anlagen werden von dem Fensterspezialisten individuell für das jeweilige Bauvorhaben geplant.

Auch die Führungsschienen der Schiebetüren an Boden und Decke sind flächenbündig, dadurch sind die Türen barrierefrei. Die bodengleichen Schwellen von Becker 360 werden aus dem gleichen Holz wie die Schiebetür gefertigt, so dass die Optik einheitlich ist. Auf Wunsch arbeitet das Unternehmen auch individuellen Bodenbelag des Kunden in die Schwelle ein. Die Griffe sind flächenbündig eingelassen, was zu einem minimalistischen Design beiträgt.

Slimline XXL-Hebeschiebetüren sind nach den Angaben des Herstellers komfortabel zu bedienen. Das Schiebeelement laufe leicht und leise, teilt das Unternehmen mit. Nutzer könnten die Schiebetüren per Fernbedienung, Taster oder Bussystem automatisch öffnen und schließen. Der motorische Antrieb dafür sei komplett verdeckt. Auf Wunsch können die Hebeschiebetüren auch mit elektrischen Insektenschutzrollos ausgestattet werden, die auf Knopfdruck im unsichtbar integrierten Rollokasten verschwinden, wenn sie nicht gebraucht werden. Die Steuerung ist sowohl über Wandbedienung oder Funkhandsender möglich als auch über einen Anschluss an Haussteuerung oder Bewegungsmelder.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=549&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel