Anzeige

XXL-Infrastrukturmaßnahme

Hybridwalze überzeugt im Praxistest durch moderne Verdichtungstechnik

Fürth (ABZ). – Am Autobahnkreuz Fürth/Erlangen werden bis zum geplanten Bauende 2021 insgesamt 300 000 m² asphaltiert. Auf 2,4 km der A 3 wird offenporiger Asphalt verarbeitet und auf der A 73 wird auf 2,3 km lärmarmer Splittmastix-Asphalt eingesetzt. Für dieses Bauprojekt – eines der größten Verkehrsprojekte in Deutschland – testet die Firmengruppe Max Bögl moderne...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 01/02/2020.

Anzeige

Weitere Artikel