ZDB

Jetzt auf Investitionen setzen

Berlin (ABZ). – Der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa, appellierte an die Vertreter*innen der Regierungskoalition, auf Investitionen für ein Hochfahren der deutschen Volkswirtschaft zu setzen. Pakleppa wörtlich: "Investitionen sind das A und O, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bekommen. Daher appellieren wir an den Koalitionsausschuss, kluge Entscheidungen zu treffen und auf Investitionen anstelle von Konsum zu setzen. Investitionen in Infrastruktur, in Digitalisierung und in Bildung haben enorm große Auswirkungen auf die Binnenkonjunktur."

Die Unternehmen hätten ihre Kapazitäten ausgeweitet und im ersten Quartal dieses Jahres 4 Prozent mehr Personal eingestellt. Wenn dies so bleiben solle, brauche es in dem von der Großen Koalition richtigerweise angedachten Wirtschaftsstärkungsgesetz Investitionsimpulse. Pakleppa: "Besonders die Kommunen müssen in die Lage versetzt werden, in ihre Infrastruktur zu investieren und den Investitionsstau weiter zurückzuführen. Gleichzeitig braucht der Wohnungsbau Impulse, damit private Investoren und Häuslebauer bereit sind, Häuser und Wohnungen zu bauen. Angesichts sinkender Auftragseingänge gehen die Reichweiten und damit die Preise zurück; daher stehen Kapazitäten für andere, neue, Aufträge ausreichend zur Verfügung."

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Mitarbeiter / Auszubildender (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Fachbereichsleitung, Essen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen