Anzeige

Zehn Jahre EAE

Zum Jubiläum gut aufgestellt

EAE Präsident Ruud Van Eersel (l.) und Geschäftsführer Ralf Pasker ehren Carmen Franke für ihr 10-jähriges Engagement für den Verband.

Bukarest/Rumänien (ABZ). – Der europäische Verband für Wärmedämm-Verbundsysteme (EAE) führte Mitte Juni in Bukarest seine Mitgliederversammlung durch. Dabei wurde deutlich, dass die Arbeit des Verbandes auf internationaler Ebene immer wichtiger wird und sich die gemeinsame Arbeit an wichtigen Themen auszahlt. Die rumänische Hauptstadt war u. a. deshalb Tagungsort, weil der dortige Landesverband QETICS ebenfalls sein 10-jähriges Jubiläum feiern konnte. Präsident Adrian Zamfirache gab einen Überblick über den nationalen Markt, der sich auf Wachstumskurs befindet: Trotz einer jährlich verlegten WDVS-Fläche von rd. 28 Mio. m² gelten bisher erst 6 % der Gebäude als ausreichend gedämmt. Insbesondere im Geschosswohnungs(platten)bau ist das durch WDVS mögliche Energieeinspar-Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft. Eines der wichtigsten Ziele auf dem Weg dorthin ist aus QETICS-Sicht die Etablierung von Standards für die Qualität bei Material und Verarbeitung von WDVS. Hierzu wurde die in Zusammenarbeit mit der University of Architecture and Urbanism Bucharest erarbeitete ETICS Quality Guideline vorgestellt. Sie ergänzt die bereits vor zwei Jahren auf der Grundlage der EAE Application Guideline erarbeitete Verarbeitungsrichtlinie. Die Berichte aus den anderen nationalen Verbänden u. a. zum jährlichen WDVS-Marktvolumen ergaben: Polen ist mit rd. 40 Mio. m² Marktführer in Europa. Wird die verlegte Fläche bezogen auf die Einwohnerzahl, liegen die Slowakei und Tschechien an der Spitze.

Geschäftsführer Ralf Pasker verdeutlichte in seinem Management Report die enge Verbindung der EAE zu den nationalen Mitgliedsverbänden, die z. T. schon auf eine lange Historie zurückblicken können – 35-jähriges Jubiläum begeht die Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme Österreich; 25-jähriges Jubiläum der tschechische Verband. Die EAE-Aktivitäten haben sich auch in anderen Ländern herumgesprochen und dies führt zu weiteren internationalen Aktivitäten: So war Ralf Pasker zu einer Vortragsreise in Japan auf Einladung des EAE-Partner-Verbandes Japanese Association for Housing Thermal Insulation Technology NDJK (Mai 2018); das Baden-Württembergische Umweltministerium sowie die Dänische Botschaft in Berlin organisierten im April 2018 ein Treffen in Dänemark, bei dem es um Maßnahmen ging, mit denen das Land die europäischen Ziele für Energieeffizienz erreichen will.

Im Bereich Marketing der EAE standen der Rückblick auf das 4. European ETICS-Forum in Warschau und die Ideensammlung für das 5. ETICS-Forum 2019 (voraussichtlich in Prag) im Vordergrund. Angestrebt wird die Etablierung eines European ETHOUSE Awards, der anlässlich dieses Forums erstmals verliehen werden soll. Verabschiedet wurde in diesem Gremium Gino Gailliaert (IVP Belgien), der als Chairman des Marketing Committee seit dessen Gründung 2011 fungiert hat.

Schwerpunkte der Technik-Gremien der EAE waren im Berichtsjahr WDVS und Brandschutz – das gleichnamige Praxismerkblatt aus Deutschland wurde ins Englische übersetzt und steht allen EAE-Mitgliedern als pdf zur Verfügung. Ralf Pasker informierte die Delegierten auch über den aktuellen Stand im europäischen Normungsprozess für WDVS und beim Recycling-Projekt Polystyrene Loop – der Start der Produktion beginnt voraussichtlich im 1. Quartal 2019.

Nächster Termin ist die Feier zum 10-jährigen Jubiläum der EAE im Rahmen der nächsten Mitgliederversammlung am 10./11.10.2018 in Baden-Baden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel