Anzeige

Zeitgleicher Zugriff möglich

Mehr Sicherheit und Transparenzfür Handwerker erreichen

"Die Moselregion bietet noch viel mehr, um weitere Innovationen für das Handwerk auf meinem Rennrad zu entwickeln", sagt Jeanette Spanier, Erfinderin von Scaffeye.

Longuich (ABZ). – Die zündende Idee kam Jeanette Spanier auf dem Rennrad. Vor 34 Jahren in den elterlichen Gerüstbaubetrieb hineingeboren, entschied sich die Gerüstbaumeisterin und Unternehmerin, den Gerüstbau auf die nächste Stufe zu heben. Gemeinsam mit ihrem Vater hat sie eine bislang noch nicht auf dem Markt existierende digitale Lösung für die rechtssichere Prüfung, Dokumentation und Verwaltung von Gerüsten entwickelt. Das Produkt nennt sich "Scaffeye" und sorgt – so die Entwicklerin – für mehr Sicherheit und Transparenz der Gerüste, denn durch die eingebaute Echtzeitbenachrichtigung seien alle Bauprojektbeteiligten über den aktuellen Zustand des Gerüstes informiert.

Mit Scaffeye spare der Handwerker nicht nur Zeit auf der Baustelle, sondern es vereinfache auch die Kommunikation aller am Bau Beteiligten. Das eigene Büro, der Gerüstersteller und der Architekt haben zur selben Zeit Zugriff auf den aktuellen Prüfstatus vom Gerüst.

Das Programm wird als App (Android/iOs) und als webbasierte Plattform ab dem dritten Quartal 2018 auf dem deutschen und Luxemburgischen Markt erhältlich sein.

Noch bevor es auf den Markt kam, gewann das Produkt schon den 1. Platz des Ideenwettbewerbs in Rheinland-Pfalz, Region Trier. Die Preisübergabe fand am 11. Mai statt. Derzeit wird eine Scaffeye-basierte DIN in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Normung e. V., Berlin, erarbeitet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=368++390&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 28/2018.

Anzeige

Weitere Artikel