Zeitoptimierte Sockelabdichtung

Dicht gebaute Wasserwelten im Leipziger Zoo

Modernisierung und Sanierung
Das Aquarium des Leipziger Zoos wurde 1910 im Jugendstil errichtet und beherbergt eine einzigartige Artenvielfalt. Foto: Botament

Leipzig (ABZ). – Der Zoo Leipzig zählt zu den artenreichsten Tierparks Europas. Unter anderem befindet sich hier ein im Jugendstil errichtetes Aquarium, das die letzten drei Jahre umfangreich modernisiert wurde. Hier stellte eindringende Feuchtigkeit über Jahrzehnte hinweg ein Problem für die Bausubstanz dar. Bei der Instandsetzung erwies sich die Reaktivabdichtung RD1 Universal von Botament als leicht zu verarbeitendes Abdichtungsmaterial, das für einen langfristigen Feuchteschutz im Sockelbereich sorgt.

Die Bausubstanz des über 100 Jahre alten Zoogebäudes in Leipzig wies zuletzt durch die dauerhaften Belastungen durch Wasser und Feuchtigkeit deutliche Schäden auf. Auch die technische Ausstattung und energetische Faktoren entsprachen nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Deshalb wurde ein neues Kapitel in der traditionsreichen Geschichte des Aquariums aufgeschlagen und die Modernisierung vorgenommen.

Die über die Jahre angepassten bautechnischen Rahmenbedingungen in den Bereichen Denkmal-, Brand- und Hochwasserschutz erschwerten die Planung des Bauvorhabens. Um die Schließungsphase des Aquariums nicht unnötig in die Länge zu ziehen, wurde eine Lösung gesucht, mit der die Instandsetzung der erdberührten Fundamente sicher und zeiteffizient ausgeführt werden konnte. Mit der hoch flexiblen und rissüberbrückenden Reaktivabdichtung RD1 Universal von Botament konnten die Sockelbereiche zuverlässig abgedichtet werden. Die schnelle Verarbeitung und Abbindung der Abdichtung garantierte in diesem Kontext eine zügige Fertigstellung der Sanierungsmaßnahmen. Bereits im September 2020 begann das Unternehmen Boost aus Mücheln (Sachsen-Anhalt) mit den Außenarbeiten. Nachdem die Fundamente beider Gebäudeteile freigelegt wurden, brachte der Verarbeiter im Frühjahr 2021 die Reaktivabdichtung auf.

Dank der einkomponentigen Rezeptur der Universalabdichtung entfällt das Anmischen des Materials auf der Baustelle. Gebrauchsfertig und ohne Grundierung anwendbar, überzeugt RD1 auch durch seine besonders geringe Trocknungszeit. Während herkömmliche Abdichtungen auf Bitumenbasis eine Trocknungszeit von bis zu fünf Tagen benötigen, ist die bitumenfreie Abdichtung von Botament bereits nach sechs Stunden regenbelastbar.

Auch Dämm- und Drainageplatten können nach nur acht Stunden verklebt werden. Der Farbumschlag des Produkts – von einem grellen Petrol im nassen Zustand zu einem leuchtenden Türkis – vereinfacht die Kontrolle des Trocknungsprozesses. Die lösemittelfreie Polymerdispersion verfügt über eine lange Topfzeit, sodass die Abdichtung besonders an warmen Tagen deutlich einfacher verarbeitet werden kann als herkömmliche zweikomponentige Reaktivabdichtungen.

Ein weiterer Vorteil: Die Reaktivabdichtung ist sowohl streichfähig als auch spachtel- und spritzbar. Zeiteffizient und besonders wirtschaftlich wurde sie in Leipzig maschinell aufgetragen. Hierzu erfolgte zunächst der Einbau von Dichtbändern. Im Anschluss wurde der Untergrund vorgenässt. Der besonders schadhafte Sockel des 1992 eröffneten Neubauflügels wurde im Vorfeld mit Zementputz bearbeitet. Anschließend mussten lediglich die Spritzmaschinen eingerichtet und das Spritzbild eingestellt werden. Hoch flexibel und rissüberbrückend sorgt schließlich eine dünne Schicht der faserarmierten Abdichtung für die erneute Wasserdichtigkeit der Aquariumsfundamente. Durch die hohe Frost- und Alterungsbeständigkeit von RD1 werden die Sockel und so auch das Innere der beliebten Zooanlage langfristig vor Schäden bewahrt.

Neben dem straff getakteten Zeitplan der Baumaßnahme galt es auch die Lage des Zoos zu beachten. Denn dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flussufer der Parthe. Hier steigt das Grundwasser auf der gesamten Fläche des Tiergartens besonders hoch. Mit Hilfe der neu aufgebrachten Reaktivabdichtung RD1 wird das Wasser künftig zuverlässig abgeleitet und die Bausubstanz nachhaltig vor Feuchtigkeit geschützt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Brandschutz, Rotenburg (Wümme)  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Hannover  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen