Anzeige

Ziegel für Mehrgeschossbau

Statische Werte deutlich verbessert

Wienerberger, Baustoffe, Mauerwerksbau, NordBau Neumünster

Bei Klinkerfassaden ist ein Trend zu anspruchsvoller Optik spürbar. Architekten suchen für Eigentumswohnungen oder Objektbauten im gehobenen Segment nach ausdrucksvollen Materialien. Ton, in seiner gebrannten Vielfalt, kann da ästhetisch und funktional viel leisten. Hier ein Mehrgeschosser mit Terca Blau im Langformat.

HANNOVER (ABZ). - Zum 59. Mal findet die NordBau in Neumünster statt und thematisiert alle Bereiche des Hoch- und Tiefbaus. Für Wienerberger – auf der Messe in Halle 5 am Stand 5312 vertreten – ist größte Kompaktbaumesse Nordeuropas ein wichtiges Marktpartnerforum im Kernland von Massivbau, Verblendfassaden und verklinkerten Freiflächen.

Mit keramischen Baustofflösungen antwortet der Systemanbieter in den Bereichen Wand, Dach, Fassade, Schornstein und Freifläche auf die brennenden Fragen beim Bauen, die durch die gestiegenen Anforderungen an Energieeffizienz, Statik, Brand- und Schallschutz sowie den Kostendruck entstanden sind. Zudem wird durch zahlreiche Services praxisnah Unterstützung im System und damit mehr Sicherheit für die Verarbeiter angeboten.

Mit Blick auf den Mehrgeschossbau steht eine monolithische Konstruktion mit dem verfüllten Poroton-S10-MW im Fokus, der nun mit erhöhter Festigkeit und deutlich verbesserten statischen Werten zur Verfügung steht, heißt es von Herstellerseite. Bei entsprechender Planung sei der Ziegel sogar bei Gebäuden mit bis zu neun Geschossen einsetzbar. In Neumünster wird das neue Produkt kombiniert mit einem Riemchen aus dem Terca Sortiment WB-Line R. Diese wirtschaftliche und schlanke Wandkonstruktion sei im Geschossbau gefragt, heißt es weiter. Dank Winkelriemchen sei eine wartungsarme Fassade in perfekter Tonoptik möglich, die auf lange Sicht den Wert der Immobilie erhöhe. Riemchen seien zudem durch das Strangpressverfahren eine kostengünstige Variante der Verkleidung mit Keramik. Die vorgestellte Konstruktion erreiche nicht nur das energetische Niveau KfW-Effizienzhaus 70, sondern decke gleichzeitig auch die Anforderungen erhöhten Schallschutzes und sicherer Statik ab.

KfW-Effizienzhaus-Standard 55 wird hingegen im Einfamilien-, Doppel- und Reihenhausbau mit einer zweischaligen Baustofflösung erreicht, die aus dem Wandbildner Poroton-T8-MW in einer Stärke von 24 cm, einer Kerndämmung (WLG 035), einem systemeigenen Luftschichtanker und einer Vorsatzschale aus dem neuen, beigegrauen Wasserstrichziegel Terca LimeLine 440 besteht. Dieses schlanke Wandsystem weist nicht nur ausgezeichnete Wärmedämmeigenschaften auf, sondern besteht im privaten Bausektor besonders bei hohem Außenlärmpegel. Im Verblenderbereich zeigt Wienerberger mit dem Terca Blau die attraktive Optik eines im Trend liegenden Langformats. Um konkrete Zeiteinsparungen auf der Baustelle geht es hingegen auf der Aktionsbühne Wand, wo Vorführungen mit dem Dryfix-Planziegelkleber aus der Dose stattfinden. Gegenüber herkömmlichem Dünnbettmörtel werden bis zu 30% weniger Arbeitszeit benötigt.

Wienerberger, Baustoffe, Mauerwerksbau, NordBau Neumünster

Neues Produkt: Der verfüllte Poroton-S10-MW, hier in einer Wandstärke von 36,5 cm, erfüllt die komplexen Anforderungen an Statik, Wärme-, erhöhten Schall- und Brandschutz im Mehrgeschossbau.

Um Marktpartner im Dachbereich bedarfsgerecht und effizient zu versorgen, stehen in Neumünster regionaltypische Dachlösungen mit verschiedenen Aufsparrendämmungen sowie entsprechendem keramischem und nichtkeramischem Zubehör im Fokus. Auf der Aktionsbühne Dach präsentiert Thomas Schwidder, Technischer Berater Koramic Dachlösungen, den neuen Flachdachziegel Alegra 12 (Werk Tegelen). Bemerkenswert ist der große Kopffalz-Verschiebebereich von ca. 30 mm, der eine leichte und schnelle Dacheinteilung gestattet. Ebenfalls gezeigt wird der Sanierungsspezialist Alegra 10 (Werk Tegelen), kombiniert mit dem optimierten Koramic Dunstrohrsystem. Als beliebte Nordlichter sind außerdem die Hohlfalzziegel Madura 11 (Werk Tegelen) und Cavus 14 (Werk Görlitz) in Neumünster zu sehen. Eine andere Klaviatur bespielen Dachdecker mit dem ebenfalls neuen Flachziegel Plano 11 (Werk Straubing), einem Minimalisten in Designerqualität. Diese Neuentwicklung spricht besonders Architekten der jungen Moderne an.

Neben Programmklassikern wie Alt-Bockhorn spezial oder Bunt 04 gibt es bei Penter Freiflächenlösungen auch Neuheiten zu sehen, so den Pflasterklinker Sylt, der mit seinem anthrazitblauen Farbspiel einen aktuellen Trend aufnimmt. Vor allem private Bauherren setzen zunehmend auf besondere Lösungen. Dazu zählt auch die Ergänzung mit LED-Klinkern, um Terrassen und Wege zu beleuchten. Eine andere Möglichkeit ist die Kombination von mehreren farblich abgestimmten Produkten auf einer Fläche. Hingucker in Neumünster ist ein Sanierungsbeispiel, bei dem Penter Klinker in Titan, Schwarzbraun Kohle, Rotblaubunt Kohle, Penter Blue, Köln sowie Husum gelbbunt Kohle im Fischgrätverband verlegt sind. Ob Ton in Ton oder kontrastreich, das Penter Programm ist so umfangreich, dass sich hier für jeden Geschmack und jede Umgebung eine individuelle Lösung im Mix von Farben, Formaten oder Oberflächen erzielen lässt.

Abgerundet wird die Wienerberger-Präsentation in Neumünster durch Schornsteinsystemtechnik wie den Kamtec LASW 16 LW. KfW-Effizienzhaus-Standards "belohnen" in der Förderung die Entscheidung für Kamin oder Pelletofen – und somit für Unabhängigkeit von Öl und Gas.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 36/2014.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel