Anzeige

Züblin setzt auf sichere Baustellen

Normgerechte Gerüstdielen schützen Mensch und Umwelt

Züblin, Baustelleneinrichtung, Gerüstbau

BSS Dielen sind mehrfach wieder verwendbar und kostengünstig, die Farb-Veredelung hemmt Sorglosigkeit und reduziert den Verschnitt.

Stuttgart (ABZ). – Die Ed. Züblin AG mit Hauptsitz in Stuttgart zählt mit rund 14 000 Mitarbeitern und einer jährlichen Bauleistung von rund 3 Mrd. Euro zu den führenden deutschen Baukonzernen. Seit über 110 Jahren realisiert das Unternehmen anspruchsvolle Bauprojekte im In- und Ausland und ist im deutschen Hoch- und Ingenieurbau die Nummer eins. Zum Integrierten Qualitätsmanagement (IQM) des Unternehmens gehören u. a. Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz. Für die Einhaltung dieser Leitsätze sorgen derzeit auf verschiedenen Baustellen die BSS Gerüstdielen mit DIN-Sicherheitszertifikat von Klöpfer Construction.

Markantes Erkennungsmerkmal der BSS Gerüstdielen: signalblaue Flächen und Kanten, durchgefärbt auf Wasserbasis und frei von jeglichen Lösungsmitteln. Aufgrund langer Farbwirkung lassen sich die Dielen mehrfach wieder verwenden – tatsächlich haben BSS Produkte im Vergleich zu anderen Dielen nachweislich eine dreimal höhere Nutzungsdauer. Selbst nach starken Regenfällen bleibt das Erdreich um die Baustelle unbelastet von Auswaschungen. Um die Nachhaltigkeit von BSS® zu garantieren und ihre Wiederverwendung zu fördern, bietet Klöpfer Construction sogar den Rückkauf gebrauchter Dielen an.

Ihre endgültige Entsorgung ist möglich nach EAV-Abfallschlüssel 17 02 01. Sie müssen nicht über Sondermüll entsorgt werden wie bspw. lösungsmittelhaltiges Holz. "Unsere Schnitthölzer aus Fichte oder Tanne für BSS Gerüstdielen und Bretter unterliegen den strengen Kriterien der Sortierklasse S10 und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit und Schutz", erklärt Alwin Pohl, Leiter von Klöpfer Construction. "Nur festigkeitssortiertes Holz nach DIN 4074/S10 wird für BSS verwendet, Ausnahmen gibt es nicht."

Die Möglichkeit der mehrfachen Verwendung war für Wolfgang Hess, Bauleiter des Wohnungsbau-Projekts "Koroneo" in Stuttgart, eines der ausschlaggebenden Argumente für den erstmaligen Einsatz von BSS® Bohlen. Polier Alexander Hamp ergänzt: "Die BG Bau fordert S10-Qualität – bei den roten S10-Brettern ist sie nicht immer garantiert. Bei den blauen BSS jedoch ist das Holz immer maßhaltig. Wir kaufen nur noch Gerüstbohlen, die mit einem Ü gekennzeichnet sind. Solche Bohlen nach der Sortierklasse S10 sind in der Bauregelliste benannt und entsprechen den Anforderungen der Gerüstbaunorm DIN 4420." Philippe Goux, Polier des Berliner Wohnbauprojekts "Heidelberger Straße", kennt dagegen die BSS Gerüstdielen schon von früheren Baustellen, etwa dem "Hotel am Hauptbahnhof".

Für ihn zählen ihre Genauigkeit, Haltbarkeit und Sicherheit. "Es gibt weder Risse noch Spuren von Verwitterung", berichtet er. Vom Klöpfer Construction Rückkauf-Service wird er allerdings keinen Gebrauch machen – die Gerüstdielen werden auf den nächsten Baustellen verwendet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=160++368&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel