Anzeige

Zur Zufriedenheit der Kunden

Ladekran arbeitet umweltfreundlich

Lanz, Ökologisches Bauen, Krane und Seilmaschinen, Nutzfahrzeuge

Seit Juni 2015 ist im Hause Lanz der neue 50-m-Groß-Ladekran (150 mt) im Einsatz. Alle Einsätze in den unterschiedlichsten Bereichen konnten bisher zur vollsten Zufriedenheit der Kunden ausgeführt werden.

Rutesheim (ABZ). - Als mittelständisches Unternehmen in Rutesheim (an der A 8 Leonberg) und einer der größten Hebebühnenvermieter in Baden-Württemberg bietet Lanz Hebebühnen- und Nutzfahrzeugvermietung nach eigenen Angaben neben unterschiedlichen Arbeitsbühnen die modernsten und innovativsten Ladekrane zur Vermietung an. Lanz ist – vor allem in der Ladekran-Vermietung – nicht nur regional, sondern seit vielen Jahren auch überregional und in unseren Nachbarländern tätig.

Seit Juni 2015 ist im Hause Lanz der neue 50-m-Groß-Ladekran (150 mt) im Einsatz. Alle Einsätze in den unterschiedlichsten Bereichen konnten bisher zur vollsten Zufriedenheit der Kunden ausgeführt werden. Die technischen Raffinessen des LK500 machen ihn bei vielen Arbeiten zu einem unersetzlichen Helfer, der nicht nur Zeit und Nerven schont, sondern bei der Endabrechnung Ihrer Aufträge auch das Budget, heißt es. Prädestiniert für Einsätze im Glas-, Fenster-, Fassaden-, Anlagen-, Hallen-, Kraftwerks- und Anlagenbau, Brücken-, Stahl-, Hoch- und Tiefbau und noch unzählig vielen weiteren Bereichen, ist der Ladekran LK500 ein echtes Genie, wie auch bei Arbeiten innerhalb von Gebäuden: z. B. Rolltreppen- oder Schaufensteraustausch, Anbringen von Werbeplakaten oder Beleuchtungen in Einkaufszentren wie auch sonstigen Reparaturen z. B. an Glaskuppeln, Sanierungsarbeiten in Kirchen, Rolltormontagen in Werkshallen, Reparaturarbeiten in Großgaragen oder Gartencentern und noch unendlich vieles mehr.

Bei allen Arbeiten, die innerhalb von Gebäuden oder in emissionsgeschützten Zonen (auch Stuttgart21) ausgeführt werden müssen, wird beim Ladekran LK500 der Dieselmotor abgeschaltet und durch das Einschalten der Hybridmotoren ersetzt. Diesel aus – Stecker rein – fertig! Leise und umweltfreundlich, ohne schädliche Dieselabgase. Und nicht zu vergessen ist der anbaubare Arbeitskorb, der den Ladekran nach wenigen Minuten Umbauzeit zu einer vollwertigen 50-m-Lkw-Arbeitsbühne mit einer maximalen seitlichen Reichweite von 46 m umfunktioniert.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=32++170++167&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel