Zuverlässigkeit

Mit niedrigen Kosten punkten

Um die beste Qualität im Straßenbau zu erreichen, sorgen die Beschicker für einen kontinuierlichen Einbau und eine erschütterungsfreie Anlieferung des Asphalts.

Malsch (ABZ). – Die Rüko GmbH Baumaschinen aus Malsch nahe Karlsruhe ist ab sofort mit Dynapac-Beschickern vom Typ MF2500CS in sechs deutschen Städten vertreten. Die hohe Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit des MF2500CS haben die Geschäftsführer von Rüko, Martin Ermler und Adrian Rüther, überzeugt. Ob in Hannover, Köln, Frankfurt, Nürnberg, Augsburg und Karlsruhe – ab sofort können die Kunden der Rüko GmbH den vielseitig einsetzbaren Dynapac MF2500CS ganz in ihrer Nähe mieten. Das Mietangebot umfasst neben den Maschinen auch einen Vor-Ort-Reparaturservice sowie spezifisch geschulte Fahrer. Für Martin Ermler, Geschäftsführer der Rüko GmbH, ist diese regionale Präsenz ein Meilenstein im Ausbau des deutschen Vermietgeschäfts: "Wir sind vor Ort bei unseren Kunden und können damit ein wirtschaftlich noch attraktiveres Angebot machen. Denn wir geben die deutlichen Kostenvorteile im Transport und die niedrigeren Anfahrts- und Übernachtungskosten für unsere Fahrer weiter."

Zu den Kostenvorteilen trage aber auch der MF2500CS selbst erheblich bei, so das Unternehmen. Ein großer Pluspunkt sei seine kompakte Bauweise. Mit einer Transportbreite von lediglich 2,55 m könne ein Transport einfach und günstig auf einem Standardtieflader ohne Sondergenehmigung vorgenommen werden. Sogar ein Kübel oder ein optional verwendbares Schwenkband könnten in einer einzigen Fahrt mitgenommen werden. "Transporte spielen in unserer Kalkulation eine wesentliche Rolle, da die Maschinen im Vermietgeschäft oft umgesetzt werden müssen", erklärt Ermler.

Darüber hinaus seien die Gesamtbetriebskosten des MF2500CS die niedrigsten im Markt wie Michael Schmid, Vertrieb Dynapac, sagt. Antrieb und Steuerung seien auf einen kostengünstigen Betrieb ausgelegt. Dank der einzigartigen Fördertechnik mit einem optimierten Rollkettenweg und Schienen aus einer Speziallegierung falle der Kraftstoffverbrauch mit 8 bis 12 l Diesel in der Stunde im Wettbewerbsvergleich gering aus. Alle Beschicker von Rüko sind zudem mit der neuesten Motorentechnologie ausgestattet und erreichen die Abgasstufe Euro 4. "Die wirtschaftlichen Argumente haben uns überzeugt", sagt Ermler. "Maßgeblich für den Kauf waren darüber hinaus die guten Erfahrungen, die wir mit Dynapac-Maschinen in der Anwendung gemacht haben." Rüko hat bereits Dynapac-Beschicker MF2500CS mit höhenverstellbarer Plattform im Einsatz und verfügt darüber hinaus über Dynapac-Fertiger und Dynapac-Walzenzuge.

Dank seines effizienten Bandkonzeptes stehe der Dynapac-Beschicker MF2500CS für eine hohe Betriebssicherheit, so das Unternehmen. Dies sei ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Vermietung von Baumaschinen, wie Ermler bestätigt: "Speziell auf Asphaltbaustellen fordern unsere Kunden ein Maximum an Sicherheit, dass die Maschinen störungsfrei arbeiten". Dazu trage das langlebige, robuste Bandsystem des MF2500CS maßgeblich bei. Es sei verschleißarm und halte damit Servicezeiten für Wartung und Reparatur niedrig. Eine Sicherheit, die Rüko-Kunden zu schätzen wüssten. Gleichzeitig ist das Bandsystem ausgesprochen leistungsfähig. Bei einer Förderleistung von 4000 t/h transportiert es bis zu 27 t Schotter, Sand oder Asphalt und kann einen Lkw in nur 35 Sek. entladen. Ein weiteres Argument für den MF-2500CS sei der gegenüber anderen Beschickern deutlich niedrigere Aufwand für die Reinigung, betont das Unternehmen. "Das Band- und Abstreifersystem ist mit weniger Zwischenräumen und Hohlräumen konstruiert, wo Asphalt sich festsetzen könnte", beschreibt Ermler. "Das spart Zeit und damit auch Kosten beim täglichen Säubern." Um die beste Qualität im Straßenbau zu erreichen, sorgen die Beschicker für einen kontinuierlichen Einbau und eine erschütterungsfreie Anlieferung des Asphalts. Zudem vermeiden sie Stöße, die beim Andocken der Lkw an den Fertiger entstehen und die Ebenheit der neuen Straße beeinträchtigen würden. Wenn ein Beschickereinsatz sinnvoll bzw. vorgeschrieben ist, bspw. auf Bundes- und Fernstraßen, dann sind die Beschicker von Dynapac überall im Einsatz. Außerdem ist die seitliche Beschickung von Straßenfertigern für Rad- und Gehwege möglich. Zu diesem Zweck kann der MF2500CS mit dem optionalen Schwenkband "SwingApp" ausgerüstet werden, das ihn innerhalb von nur 45 Min. von einem konventionellen Beschicker in einen Schwenkbandbeschicker verwandelt. Diese Flexibilität ermöglicht es, auf die unterschiedlichen Anforderungen auf der Baustelle schnell zu reagieren.

Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Verfüllung von Schotter in Trennwänden auf Mittelstreifen bei mehrspurigen Fahrbahnen. An diesen vielfältigen Anwendungsfeldern zeigt sich, wie flexibel der MF2500CS einsetzbar ist.

Für den Fahrer bietet der MF2500CS einen ansprechenden Arbeitsplatz, an dem er effizient und ergonomisch arbeiten kann. Die geräumige und höhenverfahrbare Arbeitsplattform bietet ihm eine hervorragende Rundumsicht. Die individuell einstellbaren Sitze können ausgeschoben und um 90° gedreht werden, sodass der Fahrer den Beschickungsprozess voll im Blick hat. Natürlich ist das Bedienpult mit wenigen Handgriffen auf die jeweilige Arbeitsposition entsprechend der gewünschten Sitzposition einzustellen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=195++173&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel