Anzeige

Zwei neue Projekte für Deutsche Bahn

Strabag Rail baut Schienennetz aus

Die Strabag Rail baut federführend in zwei neuen Projekten für die DB Netz AG das Fernverkehrsnetz der Bahn im Osten Deutschlands aus.

Berlin/Leipzig/Dresden (ABZ). – Die Strabag SE hat den Zuschlag der DB Netz AG für zwei große Bahnbau-Aufträge im Osten Deutschlands erhalten. Die Tochtergesellschaft Strabag Rail GmbH wird in ARGE mit der Strabag AG die Bahnstrecke zwischen der Landesgrenze Berlin/Brandenburg und dem Berliner Außenring für den Fernverkehr ausbauen (BV "Dresdner Bahn"; VP 5).

Zum Projekt zählt auch die Anbindung des Flughafens Berlin-Brandenburg (BER) an den Fernverkehr der Deutschen Bahn. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 105 Millionen Euro. Die Bauarbeiten sollen im August 2020 beginnen, die Fertigstellung der Bauhauptleistungen ist für Januar 2025 vorgesehen.

Strabag Rail wird zudem federführend in einer ARGE mit der Hentschke Bau GmbH auf der Bahnstrecke Leipzig–Dresden den Teilabschnitt zwischen Zeithain und Leckwitz für den Fernverkehr ausbauen (BV Zeithain; Verkehrsprojekt Deutsche Einheit 9). Das Volumen für diesen Auftrag liegt bei rund 87 Millionen Euro. Nach gut fünf Jahren (61 Monaten) Bauzeit soll das Bauvorhaben im Sommer 2025 abgeschlossen werden. Die Strabag Rail GmbH wird beide Aufträge mit Teams ihres Bereichs Ost realisieren.

"Wir freuen uns, über das Vertrauen in unsere Bahnbau-Kompetenz und darüber, gleich mit zwei großen Projekten am Ausbau der deutschen Schieneninfrastruktur maßgeblich mitwirken zu können", erklärt dazu Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender der Strabag SE. Es seien wichtige Schritte, um die Wettbewerbsfähigkeit der Bahn weiter zu steigern.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel