"Big Foot"

Speziellen Unterwagen für Mobilbagger konstruiert

weycor Bagger und Lader
Der Mobilbagger 140W "Big Foot" kann mit einer Vielzahl verschiedener Anbauwerkzeuge eingesetzt werden. Foto: Atlas

Ganderkesee (ABZ). – Der Atlas Mobilbagger 140W "Big Foot" kann auch dort eingesetzt werden, wo der Untergrund ansonsten nur den Einsatz von Kettenbaggern erlaubt. Damit ist er die ideale Maschine für Wasserwirtschaftsämter, die ihn bereits sehr oft und gerne bei der routinemäßigen Wartung von Entwässerungssystemen einsetzen. Die Einsatzmöglichkeiten für diese robuste Maschine sind nahezu unbegrenzt, heißt es von Herstellerseite.

Mit seinen starken Achsen in Verbindung mit einem Sperrdifferential von 35 % und den riesigen Reifen der Abmessung 710/45-26,5 20 PR ist der Big Foot laut Hersteller auf dem Markt die Maschine mit der höchsten Bodenfreiheit und dem geringsten Bodendruck. Um die Pendelfreiheit der Lenkachse nicht einzuschränken, hat Atlas für den 140W "Big Foot" einen speziellen Unterwagen konstruiert. Trotz ihrer beeindruckenden Räder ist die Maschine jedoch auch straßenverkehrstauglich, da sie in der Bauhöhe unter 4 m bleibt.

Der Big Foot bietet querab die höchsten Traglasten seiner Klasse, wodurch er sich auch bei maximaler Reichweite extrem standsicher und komfortabel verhält, heißt es weiter. Ausgerüstet mit einem zweiten Knickarm verfügt er über eine Reichweite von 11 m, bei der er unabgestützt noch eine Last von 1,3 t hebt. Außerdem bietet Atlas eine große Vielfalt an Armkombinationen, damit kein Wunsch der Kunden offen bleibt. Bei der Neuentwicklung der feinfühligen Hydraulik hat Atlas nach eigener Aussage größten Wert darauf gelegt, dass die Maschine so vielseitig wie möglich verwendbar ist. Daher kann sie mit einer Vielzahl verschiedener Anbauwerkzeuge eingesetzt werden – einige wurden sogar speziell für den Big Foot entwickelt. Die angepasste Hydraulik sorgt auch für einen geringeren Verschleiß des Mähbalkens, wodurch sich dessen Lebensdauer erheblich verlängert. Selbst im Mähbetrieb mit einem Öldurchfluss von 26 l und einen Permanentdruck von 180 bar kommt es bei keiner Arbeitsbewegung des Werkzeugs zu einem Leistungseinbruch; dabei beträgt die durchschnittliche Motordrehzahl 1480 Umdrehungen, so dass der Kraftstoffverbrauch pro Stunde bei maximal 6,3 l liegt.

Atlas hat es sich zum Prinzip gemacht, die Fahrer in hohem Maße in die Entwicklung seiner Maschinen einzubinden und ihre Wünsche und Vorschläge weitestgehend zu berücksichtigen und umzusetzen. Deshalb verfügt die neuentwickelte Kabine über die größten Scheibenflächen im ganzen Markt, heißt es von Unternehmensseite. Damit bietet sie eine perfekte Rundumsicht für den Fahrer – und ungehinderte Sicht auf das Arbeitsumfeld bedeutet hohe Sicherheit bei der Arbeit. Diese Besonderheit kommt dem Fahrer direkt zugute, denn er kann so souveräner arbeiten und ist damit viel leistungsfähiger und sicherer. Die Maschine ist ebenfalls für den Betrieb mit Anhänger geeignet, der sowohl mit einer Rockinger- als auch mit Kugelkopfaufnahme angekuppelt werden kann.

Darüber hinaus ist der Atlas 140W "Big Foot" optional als "Schnellläufer" mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 36 km/h erhältlich, falls Extratempo bei Straßenfahrten gebraucht werden.

Am Atlas von der Wehl Stand im Freigelände Nord (Stand 134) haben Messebesucher Gelegenheit sich ein eigenes Bild von dieser vielseitig einsetzbaren Maschine zu machen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen