Langendorf

Mit fünf Exponaten in Hannover vertreten

Langendorf Nutzfahrzeuge
Die Aluminium-Kastenmulde von Langendorf: hohe Nutzlast, robuste Ausführung und vielfältig einsetzbar. Foto: Langendorf/Robert Otto

Waltrop (ABZ). – In Halle 27, Stand E06 sowie im Freigelände T13 wird der Traditionshersteller Langendorf aus Waltrop dem Fachpublikum sein breites Spektrum von Nutzfahrzeugen präsentieren. Insgesamt fünf Exponate wird Langendorf auf der IAA ausstellen. Rund um den Bau und das Baunebengewerbe zeigt Langendorf seine Leistungsfähigkeit für diese anspruchsvolle Branche. Doch auch für den Bereich General Cargo kann das Unternehmen durchdachte Fahrzeuglösungen anbieten.

Auf dem Freigelände T13 wird ein Flexliner für den Transport von gekühlter Ware gezeigt. Zwei dieser Doppelstock-Innenlader ersetzen drei konventionelle Sattelzüge. Ein Flexliner kann bis zu 55 Europaletten oder 87 Rollbehälter pro Fahrt befördern. Dies entspricht bis zu 66 % mehr Ladung pro Fahrt. Dabei sind diese Auflieger mit jeder Standard-Sattelzugmaschine zu fahren. Die Be- und Entladung erfolgt durch den eingebauten Ladelift vollkommen autark. Ob ebenerdig oder an einer Rampe –Hilfsmittel sind nicht erforderlich. Das im Freigelände T13 ausgestellte Fahrzeug ist mit einem Kühlaufbau und einem Kühlaggregat für den Frischdiensttransport versehen und nach den ATP/FNA-Richtlinien zertifiziert. In Halle 27, Stand E06 werden vier weitere Fahrzeuge dem Publikum vorgestellt.

Der Innenlader vom Typ SB ist un-ter dem Namen Flatliner weltweit unterwegs. Für den Einsatz hinter zwei- oder dreiachsigen Zugmaschinen vorgesehen, beträgt das Leergewicht nur rund 9500kg. Auf Grund der hydraulischen Hubschwinge sind an der Zugmaschine keine besonderen technischen Voraussetzungen notwendig. Dank der wartungsarmen Langendorf-Einzelradaufhängung hat der Schacht eine Länge von 9500 mm und eine Schachtbreite von 1550 mm. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, Ladungen mit einer Länge von mehr als 9 m und bis zu einer Höhe von 3,7 m zu befördern. Die Hydraulik wird mit dem im Auflieger verbauten Elektroaggregat autark betrieben. Über das gleiche Aggregat werden auch die Fixiereinrichtungen hydraulisch betätigt. Sie sind, zur flexiblen Anpassung an die unterschiedlichsten Ladungen, horizontal und vertikal verstellbar und können auf Winkelschienen in Längsrichtung verschoben werden. Die Bedienung ist dabei vollständig vom Boden möglich und sorgt so für die Sicherheit des Bedienpersonals.

Leichter Aushub, großvolumige Schüttgüter und Fräsgut -die typischen Einsatzbereiche der Aluminium-Mulde. Das ausgestellte Fahrzeug hat in der gezeigten Ausstattung ein Leergewicht von rund 5100 kg bei einem Volumen von ca. 25m³. Die Seitenwände bestehen aus einer Aluminium-Legierung mit einer Wandstärke von 4 mm und sind als Hohlprofile mit den Maßen 200 x 50 mm gefertigt. Damit ergibt sich innen wie außen eine optisch glatte Ansicht. Der Boden, bestehend aus einer abriebfesten Aluminium-Legierung, ist durchgehend 5 mm stark. Das von Langendorf eingesetzte Aluminium zeichnet eine Brinell-Härte von HB110 aus und ist somit rund 50 % härter als das sonst üblicherweise im Fahrzeugbau verwendete Material.

Weiteres Exponat ist ein Sattelkipper mit isolierter Stahl-Halbschalenmulde vom Typ SKS-HS 24-7,5. Das Fahrzeug verfügt über ein Muldenvolumen von 24m³ und ist mit Scheibenbremsachsen von BPW ausgerüstet. In der ausgestellten Ausführung wiegt die Isoxx-Stahl-Halbschale weniger als 6300 kg. Die Stahlmulde ist gemäß der Asphalt-Verordnung isoliert. Eine 50 mm starke Dämmung zwischen der Innen- und Außenwand sorgt für ausgezeichnete Isolierwerte. Bei Fahrzeugen mit Stahlmulde verwendet Langendorf ausschließlich Original Hardox HB 450.

Jetzt wieder neu – die Aluminium-Halbschale ist bei Langendorf wieder im Programm. Mit dem ausgestellten Fahrzeug vom Typ SKA-HS 24-7,5 wird somit eine lange Tradition im Bau von Aluminium-Halbschalenkippern fortgesetzt. Der Kipper ohne Schütte verfügt über ein Muldenvolumen von ca. 24 m³ bei einer Muldenhöhe von 1500 mm. In der ausgestellten Ausführung wiegt die Alu-Halbschale auf einem Stahl-Chassis nur rund 5100 kg.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen