Neu

Systemhallen nach dem Baukastenprinzip

Hameln (ABZ). - Die Firma Hacobau Hallen und Containersysteme aus Hameln hat basierend auf dem vorhandenen Know-how ein neues Stahlhallen Konzept entwickelt, welches laut Unternehmen die Vorteile des kostengünstigen Systembaus mit höchstmöglicher Flexibilität und Individualität vereint. Die Flexibilität des Hallensystems ermöglicht nach eigenen Angaben den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen: komplette Autohäuser mit Werkstatt und Ausstellungsräumen, Werkstatthallen, Waschstraßen, Direktannahmen, Prüfstationen, Gewerbehallen, Reifenlagerhallen und Vieles mehr. Von der pragmatischen Lagerhalle bis zum repräsentativen Gewerbebau bietet Hacobau eine auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmte Lösung. Auf Wunsch schlüsselfertig, sodass die Kunden sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Das Konzept ermöglicht durch industrielle Vorfertigung kurze Planungs- und Genehmigungszeit sowie Lieferzeiten von nur wenigen Wochen. Und auch bei der Montage sorgt ein eingespieltes und kompetentes Team für einen schnellen und fachgerechten Aufbau. Mit den Stahlkonstruktionen lassen sich große Spannwei-ten einfach realisieren. Hallenbreiten von 6–30 m mit Pult- oder Satteldach bieten die nötigen Freiräume für innerbetriebliche Abläufe. Schlanke Konstruktionen und große Stützenabstände bedeuten eine maximale Ausnutzung der bebauten Fläche, auch spätere Erweiterungen, Umnutzungen mehrschiffige Ausführungen sowie seitliche Anbauten sind problemlos möglich. Dabei ist der Baustoff Stahl langlebig und pflegeleicht. Verschiedene Ausstattungs- und Variationsmöglichkeiten lassen Raum für eine individuelle Gestaltung. Vordächer, Türen, Tore und Fenster können innerhalb des Systems beliebig angeordnet werden. Mit einer reichen Farbauswahl für Dach, Wand und Kantteile setzt der Kunde persönliche Akzente.

ABZ-Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=151&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 01/2016.

Für alle, die nicht warten wollen:

Das ePaper der Allgemeinen Bauzeitung

Als Abonnent lesen Sie die Allgemeine Bauzeitung im klassischen Printformat und auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop.

Weitere Informationen

ABZ ePaper

Weitere Artikel