ABZ Allgemeine Bauzeitung Die Wochenzeitung für das gesamte Bauwesen

Wednesday, April 16, 2014 Schriftgröße Schriftgröße: Normal Schriftgröße: Grö�er
Click here for the english Version of www.allgemeinebauzietung.de
-   Meldungen
Ost-Maschinenbau spürt Konjunkturaufschwung 
Leipzig (16.04.2014). – Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau geht mit einem dickeren Auftragspolster in die kommenden Monate. Im ersten Quartal 2014 hatten die Unternehmen Aufträge für 4,9 Monate auf Vorrat, wie der Branchenverband VDMA Ost mitteilte. Im vierten Quartal waren es 4,2 Monate. Die durchschnittliche Auslastung der Maschinen und Anlagen lag bei 87,9 Prozent. Das war zwar etwas niedriger als im vierten Quartal, aber dennoch über dem langjährigen Durchschnitt. 93 Prozent der Unternehmen erwarten für das kommende Quartal gleichbleibende oder bessere Geschäfte. Verunsichert seien die in Russland aktiven Unternehmen. Gerade für ostdeutsche Maschinenbauer sei das ein wichtiger Exportmarkt“, betonte Verbands-Geschäftsführer Reinhard Pätz. Im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau arbeiten 79 000 Beschäftigte, bundesweit sind es 993 000.
 
Alle Meldungen aus dem Bauwesen
Alle Meldungen
-   Nachrichten | Meinungen | Berichte
Ersten Zweiwege-Dumper von Hydrema erhalten  

Es war schon eine kleine Sensation, die sich kürzlich in der kleinen 9500 Einwohner zählenden Stadt Elze in der Nähe von Hildesheim ereignete. Dort wurde der erste in Deutschland zugelassene Zweiwege-Dumper 912 ZW von Hydrema der dort ansässigen Bauunternehmung Albert Fischer offiziell übergeben. Der Besonderheit des Termins entsprechend waren u.a. auch der Geschäftsführer der Hydrema Baumaschinen GmbH, Roland Frank, und der Bürgermeister von Elze, Rolf Pfeiffer, zur Übergabe der Maschine gekommen.
mehr...
Mercedes Benz Unimog Tour: Neue Generation übers ganze Jahr wirtschaftlich einsetzbar  

Nachdem Daimler seinen unverwüstlichen Geräteträger im vergangenen Jahr für die Abgasnorm Euro VI fit gemacht hat, schickte der Konzern die neue Generation seines Dauerbrenners kürzlich auf Deutschland-Tournee. Auf insgesamt neun Präsentationsveranstaltungen konnten sich Presse und Kunden davon überzeugen, dass der Unimog über seine klassische Rolle als Winterdienstfahrzeug weit hinaus gewachsen ist.
mehr...
Vor Unfallrisiken im Straßenbau gewarnt  

Rund 15.000 Arbeitsunfälle von Beschäftigten im Straßenbau registrierte die BG Bau jeweils in den Jahren 2012 und 2013. „Die Folgen sind Leid für die Betroffenen und hohe Kosten für die Gemeinschaft der versicherten Unternehmen", erklärte Frank Werner, stellvertretender Leiter der Abteilung Prävention der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) während einer Pressekonferenz anlässlich der Fachtagung „Arbeitsschutz bei Straßen- und Brückenbaustellen" in Laatzen bei Hannover.
mehr...
Alle Artikel
ABZ_Abowerbung_testen_2014
-   Fachbeilage
Takeuchi-Hybridbagger zentrale Maschine bei Kernsanierung  
Man hat das Gefühl, einen Artisten zu sehen, wenn man dem kleinen Takeuchi TB 016 Hybridbagger bei der Arbeit zuschaut. Der Platz im renovierungsbedürftigen Philosophischen Seminar der Universität Münster ist gerade ausreichend, um Abbruchmaterial aufzunehmen, sich in langsamen Schwenkbewegungen um eine Mauer und einen Träger herum zu schlängeln und das Abbruchmaterial in einen kleinen Motordumper zu kippen. Die Aufgabe für den TB 016 in Münster ist es, am Umbau und der Erweiterung des Philosophischen Seminars am Domplatz mitzuarbeiten. Dazu ist es notwendig, das bestehende Gebäude zu entkernen.
mehr...
Alle Artikel
ABZ_IFAT_Messeausgabe_Strassenbau_Wegebau_2014
-   Fachbeilage
Vorgefertigte Elemente reduzieren Bauzeit  
Seit dem ersten August letzten Jahres können Eltern den Anspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz rechtlich geltend machen. Viele Gemeinden stellt dies vor die Herausforderung, bestehende Einrichtungen zu erweitern oder neu zu schaffen. Auch die Stadt Roth (Mittelfranken) baut derzeit in Innenstadtnähe am Stadtpark eine neue Kindertagesstätte in Holzrahmenbauweise.
mehr...
Anbaugerät von MTS ermöglicht risikofreies Arbeiten  
Wo enge und hohe Arbeitsräume das handgeführte Verdichten von Seitenverfüllungen schwer und gefährlich werden lassen, bietet der stufenlos teleskopierbare Universalverdichter von MTS eine ebenso effiziente wie wendige Alternative. Der exzentrische Aufbau des Anbaugeräts erlaubt den problemlosen Einsatz im Verbau oder bei Schächten und garantiert ein sauberes und abgasfreies Arbeiten.
mehr...
Effizienzhaus Plus aus keramischen Baustofflösungen  
35 Projekte werden zurzeit im Rahmen des Forschungsprogramms „Effizienzhaus Plus“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wissenschaftlich begleitet, darunter ein neu gebautes Einfamilienhaus in kubischer Architektur. Es verfügt nicht wie die meisten Effizienzhäuser Plus über ein Steildach, sondern über ein Flachdach. Alle zu bewertenden Häuser gelten als Leuchtturmprojekte; entsprechend gründlich werden sie untersucht. Forschungsschwerpunkte sind u. a. Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Qualität.
mehr...
Rädlinger lanciert Anbaugeräte speziell für GaLaBau 
Die GaLaBau-Branche wächst: Baumaschinenhersteller platzieren laufend neue Produkte, um sich für das wachsende Marktsegment GaLaBau optimal aufzustellen. Auch Rädlinger erweitert sein Sortiment an speziellen Anbaugeräten, um alle Geräteklassen mit idealen Grabgefäßen und Schwenkmotoren auszurüsten. Ziel ist es als Vollsortimenter den Garten-, Landschafts- und Freiflächenbau optimal bedienen zu können.
mehr...
Alle Artikel
Aktuelle Ausgabe
ABZ 15/2014, 11.04.2014
Wichtige Urteile im Baurecht
RECHTECK
Aufhebung der Ausschreibung
Rechtsanwältin Grit Diercks-Oppler

Darum gehts: In der Praxis ist zunehmend festzustellen, dass Auftraggeber die Aufhebung einer Ausschreibung dazu nutzen, um in ein Verfahren mit weniger Wettbewerb und mit mehr Gesprächsmöglichkeiten mit den Bietern einzutreten. Insbesondere bei Vergabeverfahren nach der VOB/A bringt dies die Bietern in Bedrängnis. Der Auftraggeber führt eine öffentliche Ausschreibung durch, nimmt die Submission der Angebote vor und hebt danach mit der Begründung auf, dass er nunmehr selbst entdeckt habe, dass sein Vergabeverfahren fehlerhaft war (vergaberechtlich korrekt wäre die Zurücksetzung des Verfahrens). Die Bieter, die wirtschaftlich betrachtet Konkurrenten sind, kennen damit gegenseitig ihre Preise. Gleichgültig, in welcher Art und Weise der Auftraggeber danach ausschreibt, ein echter Geheimwettbewerb kann nicht mehr stattfinden. Auf die Spitze kann der Auftraggeber die Wettbewerbseinschränkung dadurch treiben, dass er nach der Aufhebung der Ausschreibung keine öffentliche Ausschreibung mehr durchführt, sondern eine beschränkte Ausschreibung oder gar eine freihändige Vergabe.
Nur der Vollständigkeit halber sei darauf hingewiesen, dass das zuvor Gesagte wie auch die folgenden Ausführungen selbstverständlich auch für Vergabeverfahren Erreichung der Schwellenwerte gelten.
Die Glosse der Allgemeinen Bauzeitung ABZ
Sportlich

Dass sich Sportlerinnen gerne bewegen ist kein großes Geheimnis. Meistens tun sie dies bei Wettkämpfen oder beim Training. Eine ganz andere Seite der Sportlerinnen lernte kürzlich die Psychologin Simone Käferberg kennen.
mehr...
Alle Artikel
Copyright 2013 by Patzer Verlag   Impressum Login
ABZ_Messewerbung_IFAT_2014