Über 7000 Neuzulassungen

Scania Deutschland schaut auf Rekordjahr zurück

Koblenz (ABZ). - Young European Truck Driver, transport logistic, Scania Orange Days, RDA- Workshop, 1150 PS starke Marinemotoren, Scania Baufahrzeuge, Nufam, Inter Airport Europe, Busworld, Nachhaltigkeit und CO2-Reduktion durch alternative Antriebe: zahlreiche Messen, Veranstaltungen und Produktinnovationen haben 2015 die Aktivitäten von Scania Deutschland geprägt.

Der Marktanteil konnte erneut erhöht werden. Er liegt derzeit bei knapp 13 %. Zudem ist Scania Deutschland mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden, wie dem Deutschen Telematik Preis 2016, dem Schwedischen Unternehmenspreis 2015 und dem Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit.

"Noch nie konnten wir so viele Scania Lkw- und Bus-Zulassungen verzeichnen wie in diesem Jahr. Scania Deutschland ist derzeit der stärkste Markt für Scania weltweit", fasst Alexander Vlaskamp, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich, das endende Geschäftsjahr zusammen. "Per 31.10.2015 konnten wir über 17 % mehr Lkw- Neuzulassungen verbuchen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, jeder achte neu zugelassene Lkw in Deutschland war ein Scania. Beim Fahrzeugbestand haben wir ebenfalls ein deutliches Plus von mehr als 6 % erzielt."

Christan Hottgenroth, Direktor Verkauf Lkw, Scania Deutschland Österreich, ergänzt: "Auch in den Segmenten Baufahrzeuge, Kommunalfahrzeuge und Feuerwehrfahrzeuge können wir Steigerungen verzeichnen. Bei unseren individuellen Kundenlösungen stehen Kraftstoffersparnis und Effizienz im Mittelpunkt. Zudem verzeichnen wir ein steigendes Interesse bei dem Thema Nachhaltigkeit. Scania bietet ein umfangreiches Motorenangebotfür alternative Kraftstoffe und alternative Euro-6-Antriebsstränge. Herausragend innerhalb dieses Programms ist ein von Scania entwickelter Hybrid-Lkw für den städtischen Verteilerverkehr, der mit einer Kombination aus Strom und Biodiesel fährt. Andere Motoren nutzen Erd- oder Biogas, Biodiesel, Bioethanol oder HVO (hydriertes Pflanzenöl). Scania kann dadurch die Position als Hersteller mit dem umfassendsten Motorenangebot für alternative Kraftstoffe weiter ausbauen", so Hottgenroth weiter.

Der Geschäftsbereich Busse entwickel-te sich ebenfalls positiv. Scania Deutschland lieferte im vergangenen Jahr mehr als 260 Busse aus, dies bedeutet ein Plus von knapp 53 %. "Auch der Geschäftsbereich Motoren hat sich gut entwickelt", so Jörg Franzke, Leiter Verkauf Motoren, Scania Deutschland Österreich. Mit rund 650 verkauften Industrie- und Marinemotoren in 2015 gehört der deutsche Markt für Scania zu den drei bedeutendsten Motoren-Märkten weltweit.

"Auch in diesem Jahr werden wir alle Geschäftsbereiche mit den entsprechenden Segmenten im Fokus haben, um ein weiteres Wachstum zu erzielen", so Alexander Vlaskamp, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich. "Darüber hinaus bereiten wir uns auf bedeutende Messen vor, wie bauma, IFAT und IAA. Zudem feiern wir 2016 ein Jubiläum, nämlich 125 Jahre Scania."

Der Gesamtbestand an Lkw über 16 t in Deutschland verzeichnet ein leichtes Plus. Lag er per 01.01.2014 bei 410 400 Fahr-zeugen, verzeichnete man per 01.01.2015 417 455 Lkw-Einheiten. Das sind 7055 Einheiten mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, ein Plus von 1,7 %.

Der Bestand an Scania Lkw in Deutschland hat sich hingegen deutlich besser entwickelt als der Gesamtbestand. Im Vergleich 31 014 Einheiten per 01.01.2014 stieg der Scania Bestand auf 33 612 Einhei-ten per 01.01.2015. Das ergibt ein Plus von 8,4 % bzw. ein Plus von 2598 Einheiten im Vergleich zum Vorjahr.

Besser entwickelt als erwartet hat sich auch der Lkw-Gesamtmarkt in Deutschland. Lag er per 31.10.2014 bei 47 882 Zulassungen, waren es 50 270 Zulassungen per 31.10.2015. Das macht eine Steigerung von 4,9 % bzw. ein Zulassungs-Plus von 2388 Einheiten. Noch besser als die Gesamtmarktentwicklung mit Plus 4,9 % sieht es für Scania Deutschland aus.

Die Lkw-Neuzulassungen per 31.10.2015 lagen bei 6289 Fahrzeugen im Vergleichzu 5355 Fahrzeugen per 31.10.2014. Das macht 934 Scania Neuzulassungen mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und ergibt ein Plus von 17,4 %.

Der Marktanteil von Scania Deutschland lag per 31.10.2015 mit 12,5 % höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (11,2 % per 31.10.2014) und erreicht damit eine Steigerung von +1,3 %. "Zulassungszahlen und Marktanteil sind für Scania Deutschland ein neuer Rekord", so Vlaskamp. Nicht nur beim Lkw-Gesamtmarkt zeigt die Entwicklung nach oben. Auch beim deutschen Gesamtmarkt für Busse ist ein Plus zu verzeichnen. Per 31.10.2015 lag der Gesamtmarkt für Busse ab 12 t bei 3648 Neuzulassungen. 3460 Neuzulassungen waren es per 31.10.2014. Das macht ein Plus von 188 Bussen bzw. ein Plus von 5,4 % im Vergleich zum Vorjahr.

Ob Lkw-Service an einem Scania, Ladebordwand-, Hydraulik- oder Reifenservice: Das tägliche Geschäft mit Werkstattservices verzeichnet nach wie vor eine hohe Kundennachfrage. 92 % aller neu verkauften Scania Lkw sind mit einem Antriebsstrang- Reparatur-Vertrag verkauft worden, 91 % waren es im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 55 % wurden mit einem R & W-Vertrag (Reparatur- und Wartungsvertrag) abgeschlossen.

Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 47 %. Zusätzlich haben knapp 15 % der Kunden mit dem Kauf eines Neufahrzeugs einen Wartungsvertrag abgeschlossen –13 % waren es im Vorjahr. "Vehicle Related Services, wie Trailerservice, Reifenservice und Unfallreparaturen gehören ebenso zu unseren Werkstattdienstleistungen wie Arbeiten an Fremdmarken. Unser Ziel ist es, dem Kunden alles aus einer Hand zu bieten. Die hohe Nachfrage an Werkstattservices zeigt, dass Kunden kalkulierbare Kosten bei ihren Werkstattverträgen sehr schätzen", so Dirk Fritzsch, Direktor Parts und Service/Verkauf Motoren, Scania Deutschland Österreich. "Über die Serviceverträge stellen wir sicher, dass die Arbeiten am Fahrzeug optimal durchgeführt werden können, um dem Kunden eine maximale Verfügbarkeit seines Fahrzeugs zu bieten", so Fritzsch weiter.

Immer mehr Kunden nutzen auch die Leistungen und Pakete des Scania Fleet Management, wie Monitoring Paket, Control Paket, Messaging Paket oder das Tacho Remote Paket. "Inzwischen managen wir mehr als 23 000 Scania Fleet Management-Verträge, die unsere Kunden mit uns abgeschlossen haben, über 20 000 in Deutschland und mehr als 3000 in Österreich", so Dirk Fritzsch. 50 % aller neu zugelassenen Scania Fahrzeuge wurden per 31.10.2015 mit einem Scania Finanzierungs- oder Leasing-Vertrag abgeschlossen – das ist jedes zweite Scania Fahrzeug.

Zahlreiche Kunden entschieden sich außerdem für eine Versicherung. So ist z. B. bis 31.10.2015 bei rund 47 % aller Fahrzeuge, die von der Scania Finance Deutschland finanziert wurden, von Kunden eine GAP-Deckung abgeschlossen worden.

Die Scania Versicherungsvermittlung GmbH verzeichnet im Bereich der Kasko- und Haftpflichtversicherung eine erfolg-reiche Steigerung des Portfolios auf über 1700 Versicherungsverträge. Dies ist vor allem auch auf ein gutes Versicherungswechselgeschäft vom 1. Januar 2015 zurück zu führen.

Ab 2016 bietet die Scania Versicherungsvermittlung GmbH die neue Scania Premium Police an. Hierbei handelt es sich um eine Kasko- und Haftpflichtversicherung mit Scania spezifischen Erweiterungen. Die Absicherung gegen Schäden ist ein wichtiger Baustein für den Erhalt der Wirtschaftlichkeit eines Fahrzeugs. Immer mehr Kunden legen dabei Wert auf einen Ansprechpartner und einen ganzheitlichen Scania Service. Daher wird die Scania Versicherungsvermittlung GmbH im Laufe des Jahres 2016 ihr Produktangebot weiter optimieren und erweitern, um den Kunden jederzeit bestmögliche Leistungen zu bieten.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++351++323++207&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel