Unter deutschen Hidden Champions:

Herrenknecht drei Mal in Folge stärkste Marke

Schwanau (ABZ). - Herrenknecht ist das dritte Mal in Folge die Nummer Eins unter den 20 Top-Marken des deutschen Mittelstandes. Zu diesem Ergebnis kommt die neuste von der WirtschaftsWoche beauftragte Studie zum Stellenwert der Marke deutscher Weltmarktführer. Herrenknecht konnte demnach seine Marken- und Unternehmensperformance in den vergangenen vier Jahren ausbauen und seine Spitzenposition im Ranking festigen. Der Tunnelbohrmaschinenhersteller aus Süddeutschland führt damit die wertvollste Marke im Business-to-Business unter den deutschen Weltmarktführern.

Herrenknecht ist auch 2015 die wertvollste Marke der mittelständischen deutschen Weltmarktführer im Investitionsgütergeschäft. Zu diesem Ergebnis kommt die Münchner Unternehmensberatung Biesalski & Company in ihrer aktuellen Studie, die sie im Auftrag der WirtschaftsWoche durchgeführt hat. Wie in dem in der WirtschaftsWoche veröffentlichten Spezial Mittelstand zu lesen ist, belegt das Unternehmen Herrenknecht nach 2011 und 2013 zum dritten Mal in Folge den ersten Platz. Das Unternehmen aus Süddeutschland baut Tunnelbohrmaschinen mit Durchmessern bis zu 19 m. Es erzielt 90 % seines Umsatzes im Ausland.

Tomasz de Crignis, Partner und Studienleiter bei Biesalski, erläutert: "Herrenknecht hat die Wettbewerber zuerst mit Innovationen übertrumpft und baut jetzt mit bedürfnisorientierter Markenführung die Kundenbindung aus." Das Unternehmen ziehe stets die spektakulärsten Aufträge an Land. Herrenknecht Maschinen bohrten bspw. den 57 km langen Gotthard Tunnel durch die Alpen und einen Auto-Tunnel zwischen Asien und Europa unter dem Bosporus. Bei solchen Milliarden-Projekten würden die Kunden natürlich immer genau wissen wollen, mit wem sie es zu haben, so Biesalski.

Die Studie "Die Marken der deutschen Hidden Champions 2015" untersuchte nach 2013 und 2011 erneut den Stellenwert der Marke bei deutschen Weltmarktführern im B2B-Bereich und deren Bedeutung für den Unternehmenserfolg. Berücksichtigt wurden Unternehmen, die eine weltmarktführende Position in ihrer Branche besetzen, ein Umsatzvolumen zwischen 50 Mio. und 1100 Mio. Euro erwirtschaften und eigentümergeführt oder im Mehrheitsbesitz eines Eigentümers sind. 285 Branchenexperten wurden dazu befragt.

Im Endergebnis – dem "Hidden-Champions-Index" – erreichte Herrenknecht den Spitzenwert von 149,4 Punkten von möglichen 200. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Otto Bock (Prothesen, 143,8 Punkte) und Lürssen Maritime Beteiligungen (Schiffsbau, 138,9 Punkte).

ABZ-Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel