Dreidimensionale BIM-Planung

Stahlbau und Massivbau in einem CAD-System

Köln (ABZ). – Die Dicad Systeme GmbH bietet nun mit Strakon die Möglichkeit an, in einer Software im Team gleichzeitig den Massivbau und den Stahlbau in einem 3D-Modell zu bearbeiten.
Bau digital
Stahlbau und Bewehrungsplanung in einem BIM Modell. Abb.: Dicad

Dicad ist nach eigenen Angaben Spezialist mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Massivbauplanung im Ortbeton und im Fertigteilbereich. Das Unternehmen hat sich nun mit den Machern der 3D-Stahlbau-Software Virtual Steel zusammen getan.

Das Ergebnis ist, dass nun ein Tragwerksplanungsteam in einer Software zeitgleich sowohl Massiv- als auch Stahlkonstruktionen vornehmen kann. Das Ganze findet in einem gemeinsamen Modell statt, von dem dann die jeweiligen Pläne abgeleitet werden. Dies geht bis hin zu automatischen Werkstattzeichnungen, wenn diese benötigt werden.

Das gesamt Team kann zu jeder Zeit das Gesamtmodell bearbeiten und nutzen, egal in welcher Bauweise geplant wurde.

Somit können frühzeitig Planungsfehler vermieden werden. Auch Änderungen lassen sich in das Gesamtmodell einarbeiten, wobei eventuelle Unstimmigkeiten sofort angezeigt werden. Alle abgeleiteten Pläne werden automatisch an die neue Situation angepasst, was Tragwerksplanern Bearbeitungszeit erspart – auch bei der sogenannten baubegleitenden Planung.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Regionalplaner (m/w/d), Raumplaner (m/w/d),..., Jever  ansehen
Diplom-Ingenieurin oder Diplom-Ingenieurs..., Lüneburg  ansehen
Architekten/Architektin (m/w/d) oder..., Leer  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen