Anzeige

Optisch überprüfbar

Flüssigfolie ist jetzt zweifarbig verfügbar

Fermacell, Baustoffe

Die neue Normenreihe DIN 18534 zur Innenraumabdichtung fordert jetzt beim Auftrag von Flüssigfolie eine optische Überprüfbarkeit des zweiten Auftrags. Mit der fermacell Flüssigfolie ist dies durch Einfärben des zweiten Anstrichs sehr einfach möglich.

Duisburg (ABZ). – Die neue Normenreihe DIN 18534 zur Innenraumabdichtung fordert jetzt beim Auftrag von Flüssigfolie eine optische Überprüfbarkeit des zweiten Auftrags. Mit der fermacell Flüssigfolie ist dies durch Einfärben des zweiten Anstrichs sehr einfach möglich. Bäder und Sanitärräume sind einer regelmäßigen und intensiven Wasserbeanspruchung ausgesetzt. Wasserbeaufschlagte Flächen müssen daher dauerhaft vor Nässe geschützt werden. Die seit Juli 2017 gültige DIN 18534 zur Innenraumabdichtung enthält jetzt viele neue Vorgaben und Regelungen, um Böden und Wände sicher abzudichten und Feuchteschäden dauerhaft zu verhindern. U. a. wird darin eine optische Überprüfbarkeit des zweimaligen Aufbringens der Flüssigkeit gefordert.

Mit der fermacell Flüssigfolie ist dies durch Einfärben des zweiten Anstrichs sehr einfach möglich. Zukünftig ist den 5 kg- und 20 kg-Eimern ein Beutel mit Farbkonzentrat beigefügt sowie eine leicht verständliche Anleitung. Demnach erfolgt die Verarbeitung des ersten Anstrichs unverändert wie bisher in der Originalfarbe. Vor dem zweiten Anstrich wird das Farbkonzentrat in die restliche Flüssigfolie eingerührt. Der Farbton ändert sich dabei von Orange zu Rot-Orange. Die eingefärbte Flüssigfolie wird wie gewohnt satt auf die getrocknete erste Farbschicht aufgetragen. Die fermacell Flüssigfolie ist eine hochwertige Abdichtung gegen Feuchtigkeit durch nicht drückendes Wasser im Innenbereich unter Fliesen, Platten, keramischen Belägen, Marmor und Naturstein. Sie ist gemäß der Beanspruchungsklasse A nach abP und ZDB-Merkblatt für Wandflächen mit hoher Beanspruchung, z. B. Wände in öffentlichen Duschen, zugelassen. Nach DIN 18534 darf die fermacell Flüssigfolie in den Wassereinwirkungsklassen W0-I, W1-I und W2-I (Wand) sowie W0-I und W1-I (Boden) eingesetzt werden.

Die fermacell Flüssigfolie ist z. B. für fermacell Gipsfaser-Platten, fermacell Powerpanel H²O, Powerpanel TE, Powerpanel TE Duschelemente und dem Powerpanel Gefälleset 2.0 sowie Gipsplatten, Putz, (Poren-)Beton oder Mauerwerk, Stein bzw. Estrich geeignet.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel