Anzeige

Bauverifizierung

Workflow für Abgleich von Planung und Bauausführung

Vermessen, Abstecken und Scannen mit der Topcon-GTL-1000-Robotik-Totalstation.

Hamburg (ABZ). – Zeitmangel lässt oft nur stichprobenartige Qualitätskontrollen auf Baustellen zu. Damit steigt das Risiko fehlerhafter Arbeiten. Nacharbeiten und Verzug gegenüber der Planung sind die Folgen. Mit dem digitalen Bauverifizierungs-Workflow von Topcon erkennen Baustellen-Teams frühzeitig Fehlerquellen und steigern so die Produktivität und Rentabilität des ausführenden Unternehmens, verspricht das Unternehmen.

Unter dem heutigen Zeitdruck ist der klassische Abgleich von Soll- und Ist-Zustand mühsam, zeitaufwendig und fehleranfällig. Der Einsatz digitaler Techniken auf den Baustellen hilft, diese Arbeitsprozesse zu verbessern und zu verkürzen.

"Mit dem digitalen Verifizierungs-Workflow von Topcon gleichen die Teams die Planung und Bauausführung bis zu 90 Prozent schneller ab als mit traditionellen Methoden", weiß Wolfgang Bücken, Business Development & Key Account Manager in der DACH-Region. "Bauherren, BIM-Managern und Baustellenleitern gelingt diese Bauverifizierung nahezu in Echtzeit und nahtlos durchgängig", betont der Experte.

Der Workflow von Topcon wird in drei Schritten realisiert: Für das Vermessen, Abstecken und Scannen kommt im ersten Schritt die Topcon-GTL-1000-Robotik-Totalstation mit integriertem Hochleistungsscanner zum Einsatz. Die Punktwolkenregistrierung erfolgt direkt im Instrument.

Danach werden die Datensätze mit der Punktwolken-Software Topcon-Magnet-Collage in einer einheitlichen 3D-Umgebung verarbeitet. Im dritten Arbeitsschritt erfolgt die Analyse mit der Bauverifizierungssoftware ClearEdge3D Verity für Navisworks. Verity vergleicht die Punktwolken mit den Entwurfs- und Fertigungsmodellen. Als Ergebnis liegt eine As-Built-Dokumentation über das gesamte BIM-Modell vor – mit Angaben zur Qualität der Bauausführung und zu möglichen Abweichungen.

Der Verifizierungs-Workflow führt den Abgleich von Planung und Bauausführung zehnmal so schnell durch wie eine herkömmliche Bauverifizierung, verspricht Topcon.

"Dafür sorgt der optimale Datenfluss von der Planung über die Cloud auf die Baustelle und wieder zurück", erläutert Wolfgang Bücken, der als Experte für Hochbau-Verifizierung bei Topcon tätig ist. "Bauherren sichern sich damit eine korrekte Bauausführung und können Nacharbeiten vermeiden."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel