Anzeige

Kooperation zwischen Terra-Digital und LAO

Unterirdische Leitungen zentimetergenau erfassen

Wilhelm Dresselhaus, Geschäftsführer bei Terra-Digital (l.), und Mario Blanke, Geschäftsführer der LAO Ingenieurgesellschaft, geben den Startschuss zur Kooperation.

Bauunternehmen stehen immer wieder vor der Herausforderung, genaue Informationen über unterirdische Leitungen sammeln zu müssen. Oftmals sind diese Unterlagen jedoch unvollständig, sodass zeitaufwändige Handschachtungen nötig sind. Die Unternehmen Terra-Digital und LAO wollen hier Abhilfe schaffen.

Stockstadt (aw). – Um Bauunternehmen eine verlässliche Planungsgrundlage mit genauen Daten zu unterirdischen Leitungen zu liefern, kombinieren die Unternehmen LAO Leistungsauskunft und Terra-Digital jetzt ihre Leistungen in einer offiziellen Kooperation. Den Startschuss hierfür gaben die beiden Unternehmen kürzlich im Rahmen einer Präsentation im Coreum in Stockstadt.

Zum Einsatz kommt ein Georadar, mit dem unterirdische Leitungen minimal-invasiv detektiert werden können. Die Terra-Digital GmbH aus Hofheim am Taunus ist spezialisiert auf diese Art der Leitungsortung und Bodensondierung und setzt dabei die Technologie von Leica Geosystems/Hexagon ein. "Ein Georadar ermöglicht die zentimetergenaue Ortung von allen Leitungstypen, auch von Kunststoff- oder Telekommunikationsleitungen", erläutert Wilhelm Dresselhaus, Geschäftsführer bei Terra-Digital. Zwar sei die Mindestverlegetiefe je nach Versorgungssparte genormt, aber es gebe viele Unterschiede zwischen Norm und Wirklichkeit. Durch die Untersuchung vor Ort sei eine detaillierte 3D-Dokumentation möglich, ohne dass dafür Straßen aufgerissen werden müssten. Mit den Geräten werden dann sogenannte Radargramme erzeugt, die softwaregestützt analysiert und ausgewertet werden. Als Ergebnis entstehen Dokumentationen in Form von 2D-Karten inklusive Tiefenangaben, die in PDF-Formaten ausgegeben werden.

Das Unternehmen LAO übernimmt die Leitungsrecherche und das Einholen und Aufbereiten der von den Netzbetreibern bereitgestellten Auskunftsdaten. Es sei ein nicht unerheblicher Aufwand, aus den verschiedenen Plänen der einzelnen Netzbetreiber einen Gesamtplan für die Baumaßnahme zu entwickeln, erklärt Mario Blanke, Geschäftsführer der LAO Ingenieurgesellschaft. Das Online-Tool stelle alle gelieferten Pläne strukturiert zur Verfügung. Dahinter stecken automatisierte Kommunikationsprozesse und eine Datenbank, die von LAO aufgebaut und gepflegt werde. Diese beinhaltet nach Angaben des Unternehmens Informationen zu mehr als 10 000 Netzbetreibern in Deutschland.

Interessierte Kunden können sich über das Georadar entweder bei Terra-Digital oder bei LAO beraten lassen und die Geräte bei beiden Unternehmen beauftragen. Zur besseren Abgrenzung seiner Dienstleistung hat LAO dafür den Markennamen LAO Underground Mapping eingeführt. "Wir kombinieren damit eine vollständige Leitungsauskunft und eine genaue 3D-Leitungsortung und unterstützen damit das theoretisch maximale Maß an Sicherheit bei Tiefbauarbeiten", sagt Blanke.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel