Anzeige

Mecalac 8MCR

Geringer Drehkreis kann besonders auf kleineren Baustellen von Interesse sein

Vom kompletten Erdbau mit Regenentwässerung und Kabelgräben bis hin zu Pflasterarbeiten übernimmt der 8MCR alle Aufgaben der Gartengestaltung.

Potsdam (ABZ). – Ein Raupenbagger im GaLaBau: Vom Einsatz des Mecalac-8-MCR in der Gartengestaltung ist Sascha Leitner, Geschäftsführer von Garten- und Landschaftsbau Leitner überzeugt, nicht zuletzt auch wegen seinem umfangreichen Aufgabengebiet: "Bei dem MCR ist es so, dass dieser bei Großbaustellen etwa 90 Prozent der Zeit alleine arbeiten kann."

Mit der Verbindung eines Kompaktbaggers mit einem Kompaktladers erfüllt der Mecalac-8-MCR alle Anforderungen, die ein Bagger für den Gartenbau mitbringen muss. Das Potsdamer Unternehmen von Leitner ist vor allem spezialisiert auf die Gartengestaltung und den Bau von Privatgärten im Berliner Umland. "Unsere Tätigkeiten im GaLaBau reichen von Erd-, Tiefbau über den Bau von Swimmingpools, Pflanzung, Rasen, Pflasterung etc. Eigentlich führen wir alles aus, was von uns abverlangt wird. Also der komplette Garten- und Landschaftsbau", erklärt Leitner.

Durch einen Mitarbeiter kam die Idee, sich mit dem Konzept des Mecalac-8-MCR näher zu beschäftigen und den Hinweis eines Marktbegleiters der sagte: "Wenn Sie das alles mit einer Maschine machen wollen brauchen Sie eigentlich einen Mecalac." Es wurde im Netz recherchiert und so kam Leitner schnell zur MBN Baumaschinenwelt Lars Hoppe GmbH in Stadthagen. Das seit mehr als 30 Jahren im Baumaschinensegment tätige Unternehmen kümmert sich nunmehr seit fast 20 Jahren intensiv um Anwendungen und Arbeiten der Mecalac-Produkte und unterhält ein eigenes Demo- und Schulungszentrum im Niedersächsischen Stadthagen westlich von Hannover.

"Bei unserem Besuch in Stadthagen konnten wir verschiedene Maschinengrößen sehen und fahren", berichtet Leitner. Schnell war klar, das der mittlere Bruder "8 MCR" aus der 10 km/h schnellen Mecalac-MCR-Bagger-Reihe der 6,8- und 10-Tonnen-Klasse die richtige Maschine ist.

Vom kompletten Erdbau mit Regenentwässerung und Kabelgräben bis hin Pflasterarbeiten übernimmt der 8-MCR alle Aufgaben der Gartengestaltung. Sogar Kiefern, die fast 40 Jahre alt seien, wurden schon mit der Maschine an Ort und Stelle gesetzt.

"Erdbau bedeutet, wir haben dort auf der Baustelle 600 Kubikmeter verfahren, auf dem Grundstück. Es sind durch den Mecalac-Bagger etwa 400 Kubikmeter abgetragen worden und wieder etwa 200 Kubikmeter wurden wieder rangefahren und planiert", sagt Leitner.

Mit der Skelettschaufel wird das Grundstück grob vorbereitet sowie für die Pflasterarbeiten. Mit dem MCR und einem Vakuum-Hebegerät, welches vorne an den Bagger angebaut wird, werden die Platten dann bewegt.

Doch nicht nur Pflastersteine, auch Rollrasen lässt sich mit dem MCR verlegen. Die meiste Zeit sei der Mecalac alleine vor Ort, wie Leitner begeistert erklärt.

Der Geschäftsführer wusste genau, was er von der Maschine verlangt: "Das ist dann auch die Intension eines Mecalac-Baggers. Also die Komplettmaschine für eine Baustelle zu sein."

Im 8-MCR sieht Leitner aber auch noch weitere Vorteile: "Durch die enorme Hubkräfte ist er darüber hinaus sehr vielfältig einsetzbar. Sei es die großen Kiefern zu verfahren oder sonstiges. Im Vergleich dazu kann man sich ja überlegen wie schwierig es ist zum Beispiel mit einem Radlader 3 Tonnen zu verfahren, auf weichem Boden, da fängt der Radlader schnell an sich festzufahren, zu wackeln oder zu versinken. Der 8-MCR hat damit kein Problem."

Der kleine Wendekreis des Baggers spreche außerdem für sich, denn mit diesem seien auch Arbeiten auf kleineren Baustellen sehr gut zu bewältigen, bei denen andere Kettenbagger Schwierigkeiten hätten, erklärt der Geschäftsführer.

"Wir haben den auch schon auf Reifhausbaustellen eingesetzt, also wo man wirklich nur 2,5 Quadratmeter Garten hat, teilweise auch Hänge, wo wir Mauervorbereitungen gemacht haben und mit einem Kienshofer Sortiergreifer und den Backen dort dran haben wir Mauerblöcke, also so Natur- und Kalksteinblöcke versetzt", erinnert sich Leitner.

Der Mecalac-Bagger könne einfach auf eine bestimmte Position gestellt werden, auf der dieser sich dann nur drehen müsse, für alle Arbeiten die so am Tag anfallen.

"Gerade durch den Mecalac-Verstellausleger, durch den ich natürlich deutlich näher an der Maschine arbeiten kann, hat man dabei enorme Vorteile, da ich das Material ganz nah an die Maschine heranziehen kann. Zusätzlich hat man dann noch den sehr geringen Drehkreis. Das ist natürlich gerade auf kleineren Baustellen super interessant."

Enge Baustellen bereiten dem 8-MCR keine Probleme, denn durch die starke Flexibilität bei hohem Leistungsniveau und dem Mecalac-Ausleger sind vielseitige Einsatzmöglichkeiten, auch bei punktuellen Arbeiten, durch den verstellbaren Arm möglich.

Der kleine Wenderadius gebe zusätzlichen Spielraum auch an kleinen und schlecht sehr zugänglichen Plätzen. Sascha Leitner zeigt sich als durchweg zufrieden mit seinem Mecalac-8-MCR und da ist er nicht der Einzige: "Die Maschine ist bei unseren Mitarbeitern wirklich rund um hochgelobt. Da wird sich teilweise sogar darüber gestritten, wer den Mecalac auf der Baustelle einsetzen darf."

Eine Vielzahl von innovativen und kompakten Baumaschinen zeichnet das Produktportfolio des internationalen Herstellers Mecalac aus. Ob Mobilbagger, Raupenbagger, Schwenklader oder Radlader, auch für komplexe Bauprojekte im städtischen Bereich werden alle Anforderungen erfüllt, teilt der Händler MBN Baumaschinenwelt Lars Hoppe GmbH in Stadthagen mit.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel