Anzeige

Spannbetonbrücken korrekt vermessen

Essen (ABZ). – Der Haus der Technik e. V. (HDT) bietet ein neues Seminar an, das sich mit der "Bemessung von Stahl- und Spannbetonbrücken nach DIN EN 1991-2 und DIN EN 1992-2" beschäftigt. Es findet vom 11. bis 12. November 2020 im Haus der Technik in Essen statt. Referenten des Instituts für Massivbau der Universität Duisburg-Essen vermitteln Wissenswertes zu diesem Thema. Laut Veranstalter ist es das Ziel, den Teilnehmenden die Scheu vor dem Massivbrückenbau zu nehmen und ihnen die erforderlichen Grundlagen zur Bemessung von Straßenbrücken aus Stahl- und Spannbeton nach DIN EN 1991-2 und DIN EN 1992-2 zu vermitteln. Hierzu werden sowohl brückenspezifische Fragestellungen als auch die Besonderheiten der Spannbetonbauweise besprochen, so die Verantwortlichen. Da derzeit und auch in Zukunft viele Brücken instand gesetzt oder neu gebaut werden müssen, sei es dringend erforderlich, Ingenieure fortzubilden, die sich dieser Aufgabe mit Engagement und Fachkompetenz widmen. Die Veranstaltung richtet sich an Teilnehmer aus Planungsbüros, Behörden und Bauunternehmen. Weitere Informationen dazu finden Interessierte auf der Internetseite unter www.hdt.de/W-H020-11-755-0. Dort sind Fakten zum Thema und weitere Seminartermine des HDT zusammengestellt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel