Anzeige

Erster Layher-Livestream gestartet

Interaktive Branchenplattform erhält großen Zuspruch

Beim ersten "Layher.Live"-Livestream konnten Interessierte eine interaktive Podiumsdiskussion zum Thema "Personal im Gerüstbau – ein wesentlicher Erfolgsfaktor" verfolgen. Mit dabei waren (v. l.): Layher-Vertriebsleiter Andreas Beck, der durchs Programm führte, Strafrechtsexperte Dr. Christian Schmitz, Andreas Straub von andyamo, Layher-Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm, Sandro Rende von der Gebrüder Rende Gerüstbau GmbH, Präsident des Bundesverbands Gerüstbau e. V. Marcus Nachbauer und Versicherungsspezialist Thomas Schäfer von der TPC Concept GmbH.

Güglingen-Eibensbach (ABZ). – Viele Zuschauer, interessante Fragestellungen und eine rege Teilnahme an den Live-Umfragen – der erste Livestream zum Thema "Personal im Gerüstbau – ein wesentlicher Erfolgsfaktor" im Rahmen von "Layher.Live" stieß nach Angaben des Veranstalters sowohl im Gerüstbau als auch im Baugewerbe und im Bauhandwerk auf großes Interesse. Mit kurzen Impulsvorträgen und einer Podiumsdiskussion wurde das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

"It's a wrap" hieß es vor Kurzem für Layher. Moderiert vom Vertriebsleiter Andreas Beck fand der erste interaktive Livestream auf der digitalen Branchenplattform "Layher.Live" statt. Mit "Personal im Gerüstbau – ein wesentlicher Erfolgsfaktor" wurde der Fokus bewusst auf ein Thema gelegt, das die Branche derzeit bewegt. "Im Gerüstbau ist das Zusammenspiel von Mitarbeitenden und richtigem Material die Basis für den unternehmerischen Erfolg", weiß Beck.

Mit einem kompakten und sorgfältig zusammengestellten Programm aus Impulsvorträgen und anschließender Podiumsdiskussion wurde das Zukunftsthema Personal aus verschiedenen Perspektiven diskutiert. Dazu zählten etwa Punkte wie Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung auf der einen Seite, und der Einsatz von Nachunternehmen auf der anderen Seite. "Ein komplexes Thema in kurzer Zeit auf den Punkt gebracht und die Knackpunkte gut dargestellt", so oder in ähnlicher Weise sei das Feedback zum Livestream ausgefallen.

Bei der Begrüßung durch Wolf Christian Behrbohm "live und direkt aus dem Layher-Kundenzentrum in Eibensbach" gab der Geschäftsführer einen kurzen Ausblick auf die kommende Saison und führte in den Themenblock "Personal" ein. Das sei ein Punkt, der seiner Erfahrung nach – neben dem Gerüstbau – auch Kunden aus der Bauwirtschaft und dem Bauhandwerk angesichts des Facharbeitermangels zunehmend beschäftige.

Den Auftakt bildeten dann zwei Impulsvorträge: Andreas Straub von andyamo erläuterte Gründe für den Personalmangel und präsentierte die veränderten Rahmenbedingungen im Handwerk. Daraus können sich Ansatzpunkte für zukünftige Personalentwicklungsstrategien ableiten lassen, war er überzeugt. Im Vortrag "Strafrechtliche Risiken beim Einsatz von Nachunternehmern" wies der Strafrechtsexperte Dr. Christian Schmitz auf mögliche Risiken hin und zeigt entsprechende Absicherungsmöglichkeiten auf. Während der interaktiven Diskussionsrunde befassten sich die Podiumsteilnehmenden im Anschluss mit der Frage, wie sich die Erkenntnisse aus den Impulsvorträgen praktisch umsetzen lassen und beantworteten Zuschauerfragen. Marcus Nachbauer – Präsident des Bundesverbands Gerüstbau e. V. – und Gerüstbauunternehmer Sandro Rende gaben zudem Einblicke in die Praxis, Versicherungsspezialist Thomas Schäfer von der TPC Concept GmbH brachte sein Know-how im Hinblick auf Absicherungsmöglichkeiten ein.

Mit "Layher.Live" wollte Layher nach eigener Aussage nicht nur der aktuellen Situation Rechnung tragen, sondern auch bewährte Bausteine aus den Layher-Veranstaltungen – wie Diskussionsrunden und Erfahrungsaustausch – mit den Vorteilen von Online-Veranstaltungen kombinieren. "Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist geprägt von einem intensiven Dialog – im Rahmen der persönlichen Beratung, bei unserem Seminar- und Webinarprogramm und bei den Layher-Stammtischen – ein Branchenforum, bei dem der Austausch unter Branchenkollegen einen wichtigen Schwerpunkt bildet", erläuterte Beck.

"Im Rahmen von ,Layher.Live' ist dies zukünftig auch virtuell möglich. Diese interaktive Branchenplattform ist deshalb eine sinnvolle Ergänzung für unser umfangreiches Informationsangebot", fuhr er fort. "Über das überwältigende Feedback von Kunden und Interessenten haben wir uns sehr gefreut."

Weitere Informationen sind für Interessierte unter www.layher.com zusammengestellt. Auf www.layher.live gibt es zudem einen Rückblick der 90-minütigen Veranstaltung, mit Impressionen vom Set, einer Zusammenfassung und einem Mitschnitt.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 07/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel