Hydraulischer Elektromagnet

Stahl-Anteile auf nahezu Null Prozent reduziert

Auf dem Recyclingplatz Mittenwalde zum Einsatz kam der hydraulische Elektromagnet vom Typ HM 22/35 AZ (2300 kg, 9 kW).

Berlin (ABZ). – Die Fa. Servisa Dienstleistungen für die Immobilienwirtschaft GmbH in Mittenwalde unweit Berlin, deren Betätigungsfeld u. a. Abbruch- und Erdbauarbeiten, Erbringung von Baunebenleistungen und vorbereitende Baustellenarbeiten, Brecherarbeiten, Entsorgung, Recycling, Schadstoffsanierung und der Schrotthandel beinhaltet, zeigten Interesse an den hydraulischen Elektromagneten. Viele Nachfragen, Vorführungen aber auch die Vermietung, sind ein Zeugnis dafür, das dieses Anbaugerät in dem Bereich Abbruch und Recycling nicht mehr wegzudenken ist. Auf dem Recyclingplatz Mittenwalde zum Einsatz kam der hydraulische Elektromagnet vom Typ HM 22/35 AZ (2300 kg, 9 kW): ein komplettes Werkzeug, ein hydraulisch betriebener Elektromagnet mit 3 + 2 Reißzähnen mit auswechselbaren Zahnspitzen, zum Ausgraben, Rausziehen, Umdrehen, Sortieren, Positionieren, Abbrechen, Aufräumen und Verladen, für den Einsatz bei Abbrucharbeiten, Sortierarbeiten, Verschrott- u. Verladearbeiten, für Platten, Träger, Rohre, Armierungseisen, Stahl, Eisen und Schrott, Blech oder Weißblechdosen, einfach alles was magnetisch leitfähig ist, rundum also ein kompakter und unentbehrlicher "Alleskönner". Mit seinem Einsatz verringert man den Stahlanteil von Bauschutt auf nahezu 0 % und verhindert damit Schäden an Baumaschinen. 

So braucht man sich nicht mehr um die mit den Schäden einhergehenden Maschinenausfallzeiten zu befassen, sondern kann mit aufgeräumten und gut befahrbaren Baustellen beeindrucken, heißt es von Unternehmensseite. Ein weiterer Vorteil: Automatisierte Sortier- und Abbrucharbeiten sparen Zeit und garantierten eine einwandfreie Qualität des Recyclingmaterials sowie dessen reibungslose Weiterverarbeitung. Schnell und einfach zu montieren, denn die Versorgung dieser Einheit erfolgt über die am Bagger vorhandene Hammerleitung. Hydraulische Elektromagnete können einfach und schnell mittels Adapterplatten bzw. Schnellwechselplatten an jedem Bagger montiert werden. Der Magnet wird über die Arbeitshydraulikfunktion des Kreislaufes Hammer/Schere angetrieben und erweitert auf Abbruchbaustellen die Einsatzmöglichkeiten der Hydraulikbagger. 

Die Konstruktionsbesonderheiten sind ein stabiles großdimensioniertes Gehäuse zur Kräfteübertragung mit hoher magnetischer Leitfähigkeit, ein stark dimensioniertes Gehäuse zur Kräfteübertragung. Der Generator ist im Magnet integriert (d. h. keine Generatoranlage am Bagger erforderlich), daher an unterschiedlichen Baggern flexibel einsetzbar. Der Festanbau BO-BO oder mit SW und zusätzlich auch mit einer stabilen Anhängemöglichkeit für ein Kettengehänge, ermöglichen ein zügiges Arbeiten. Wird der Hydraulikfluss unterbrochen, entmagnetisiert der Magnet sofort in zehntel Sekunden ohne Verzögerung. Als weitere Vorteile wären zu nennen: die Reißzähnen ermöglichen das Sortieren oder Aussortieren des Materials, gezieltes Aufnehmen von Teilen ohne Nichtmetallteile, weniger Reifenschäden auf Baustellen oder Verladeplätzen, weniger Förderbandschäden, weniger Unfallrisiko gegenüber Handsortierarbeiten und weniger Unordnung auf der Baustelle. Die Elektro-Hydraulikmagneten der Serie HM sind ab Lager Seefeld mit oder ohne Zähne lieferbar und für Baggergrößen von 5 bis 60 t geeignet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=168++196++166&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel