Kläranlage

Reparaturmörtel bei Sanierung eingesetzt

Mörtel Baustoffe
Sanierung der Räumerlaufbahn in der Kläranlage Veringendorf: Mittels Höchstdruck-Wasserstrahlverfahren legte die beauftragte Beton-Sanierungs-Technik Waschek GmbH die obere, durch Enteisungssalze zerstörte Betonschicht bis unter die Bewehrungslage frei und reinigte sie. Foto: PCI

Veringendorf (ABZ). – Seit mehr als 50 Jahren organisiert der Abwasserverband Scher-Lauchert die Abwasserentsorgung für die Gemeinden Bitz, Hettingen, Sigmaringen, Veringenstadt und Winterlingen. Eine besondere Herausforderung, denn Sammlernetz und Kläranlage befinden sich in einem Wasserschutzgebiet im Karstgebirge der Schwäbischen Alb. Deshalb und aufgrund der steigenden Einwohnerzahl erweitert, modernisiert und saniert der Verband kontinuierlich die Anlage in Veringendorf. Zuletzt war die Instandsetzung der brüchigen, durch Auftausalze (Chloride) zerstörten Räumerlaufbahn erforderlich. Für das statisch relevante Bauteil war ein hochfester Reparaturmörtel notwendig.

Die Kläranlage im Tal der Lauchert, einem Nebenfluss der Donau, ist für eine Kapazität von 18 300 Einwohnern ausgelegt. 31 km lange Sammler bringen das Abwasser aller Verbandsmitgliedsgemeinden zur Kläranlage nach Veringendorf. Diese nahm 1969 ihren Betrieb auf und wurde in den Jahren 1980 bis 1984 erweitert.

Zu den laufenden Sanierungsmaßnahmen gehörte zuletzt – unter der Leitung des Ingenieurbüros Hertkorn aus Sindelfingen – die Renovierung der Räumerlaufbahn. Eine grundlegende Betoninstandsetzung war erforderlich, um den störungsfreien Betrieb der Kläranlage zu garantieren.

Die Anforderungen an die Fahrbahnen für die Räumer-Laufräder sind hoch. Neben den üblichen Einwirkungen auf ein Außenbauteil müssen sie den Druck- und Schubkräften der Laufräder widerstehen und auch Hilfsmitteln standhalten, die bspw. zur Eisfreihaltung im Winter eingesetzt werden.

Die Oberfläche muss frei von Ausbrüchen und Graten sein, und bei jeder Witterung griffig. Für diese Anforderungen und eine dauerhafte und sichere Ausführung der Betoninstandsetzung ist ein hochwertiger Betonersatzmörtel ein absolutes Muss.

Die beauftragte Beton-Sanierungs-Technik Waschek GmbH aus Filderstadt setzte in Abstimmung mit dem zuständigen Ingenieurbüro Hertkorn und dem PCI-Fachberater Erhard Kuttler PCI Nanocret R4 Fluid ein. In Vorversuchen war die Eignung und Verlässlichkeit des Materials getestet worden. Der hochfeste Reparaturmörtel ist selbstverdichtend und aufgrund seines Kornaufbaues besonders für dichte und enge Bewehrungsanordnungen geeignet. Der nach EN 1504-3, Klasse R4 zertifizierte und faserverstärkte Mörtel weist eine sehr gute Festigkeitsentwicklung auf. So ermöglicht die Grünstandfestigkeit das Ausschalen schon nach vier Stunden. Überstreichbar ist der Mörtel bereits nach drei Tagen. PCI Nanocret R4 Fluid ist frost- sowie frosttausalz-/chloritbeständig und weist eine hohe Sulfatbeständigkeit auf. Durch den hohen Chlorid- bzw. Karbonatisierungswiderstand wird eine erneute Korrosion der Bewehrung verhindert. Diese hohen mit Prüfwerten belegten Beständigkeiten in Verbindung mit geringem Schwund sowie der leichten Verarbeitung entschieden über den Einsatz des Betonersatzsystems des Baustoffspezialisten PCI.

Komfortabel und schnell lasse sich PCI Nanocret R4 Fluid aufgrund seiner langen Verarbeitungszeit und der fließfähigen oder nach Wunsch sogar flüssigen Konsistenz verarbeiten, so das herstellende Unternehmen.

Gerade in Bereichen mit sehr enger Bewehrung sorge der Einsatz des Nanocret-Mörtels für eine ausgezeichnete Verfüllung. Er eigne sich für Schichtdicken von 20 bis 200 mm, durch Abmischen mit Grobkorn seien auch höhere Schichtdicken zu erzielen. Betonerneuerungen lassen sich bis zu 200 mm Schichtdicke in nur einem Arbeitsgang erledigen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Verbandsreferenten (m/w/d) Umwelt und..., Berlin  ansehen
Fachkraft (m|w|d) für Arbeitssicherheit, Pinneberg  ansehen
Ingenieur/Landschaftsarchitekt (m/w/d)..., Worms  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen