Anzeige

Absenkfunktionen bei Anhängern

GaLaBau-Transporter für echte Profis

Der "Rocko"-Seitenkipper wird z. B. am Stema-Messestand in Nürnberg zu sehen sein.

Großenhain (ABZ). – Einfaches und bequemes Verladen ist der neue Trend im Anhänger- und Transportbereich: Wer schon mal allein mit Anhänger und kleinen Baufahrzeugen unterwegs war, weiß die neuen Absenk- oder Kippfunktionen der Anhänger zu schätzen. Ohne fremde Hilfe ist ein einfaches Be- und Entladen über die breiten Auffahrrampen möglich. Der Trend setzt sich branchenübergreifend mehr und mehr durch. Allein bei dem Großenhainer Anhängerhersteller Stema hat sich die Zahl seit 2015 fast verdreifacht.

Das Besondere an Stema-Anhängern ist nach Angaben des Herstellers, dass selbst die Anhängerplanen in der eigenen Fertigung hergestellt werden. Mehr als 36 000 Stück verlassen jährlich das Werk. Dieser Vorteil ermögliche es, Profiplanen in vielen Farben und mit individuellen Werbeaufdrucken anzubieten. Selbst die Bordwände der Anhänger seien in fast jeder RAL-Farbe zu haben. Die farbige Pulverbeschichtung sehe nicht nur gut aus und passe zum Zugfahrzeug, sondern biete außerdem einen zusätzlichen Witterungsschutz für den Anhänger. Darüber hinaus ist Stema im Bereich GaLaBau groß aufgestellt: Auf der Messe werden am Stand 110 (Halle 7A) auch die Baumaschinentransporter "Bauma", die 3-Seiten- und Rückwärtskipper "Trius" und "Rocko" sowie die 5 und 6 m langen Kastenanhänger zu sehen sein. Ihre ebenerdigen Auffahrrampen sind so breit wie die Anhänger selbst. Jeder Rasentraktor und jede Schub- und Sackkarre können aufgefahren werden.

Dazu kommen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. "Die große Nachfrage von Absenk- und Kippanhängern hat uns dazu bewogen, das Sortiment und vor allem das Zubehör im letzten Jahr erheblich zu erweitern", so Michael Jursch, Geschäftsführer des Anhängerherstellers Stema. Heute ist es bspw. möglich, den Gitteraufsatz bereits in der Bordwand integriert zu bestellen.

Darüber hinaus gibt es Flach- und Hochplanen, Leitergestelle und vieles mehr. Die Pkw-Anhänger sind in sechs Gewichtsklassen von 750 kg bis 1,8 t erhältlich. Selbst das Plattform- bzw. Kastenmaß umfasst sieben Dimensionen. Der größte Absenkanhänger ist der "Wom" mit 3 m Länge und 1,69 m Breite.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167++145&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 36/2018.

Anzeige

Weitere Artikel