Aerifizierungsmaschine

Flächenleistung von 5000 Quadratmetern pro Stunde möglich

Aerifizierungsmaschine Maschinen für den GaLaBau
Die neue Arbeitsmaschine AERA-vator Typ TK 35 ist leistungsstark und bei Bedarf sofort einsatzbereit. Das Leichtgewicht kann mit einem Pkw-Anhänger schnell zum Einsatzort befördert werden. Somit werden Rüst- und Transportkosten gespart. Foto: Lang

GSCHWEND (ABZ). - In Halle 4 A, Stand 407 und auf der Aktionsfläche Pf 20 im Freigelände stellt das schwäbische Unternehmen Lang Quarzsandwerk gemeinsam mit seiner Tochterfirma "NaturaFix Naturbaustoffe" Aerifizierungsgeräte/-maschinen, innovative Trennschicht- & Paddock-Gitterplatten sowie spezielle Rasen-, Sportsande und Substrate und Naturbaustoffe vor.

Mit der Weiterentwicklung des sogenannten AERA-vators zu einer selbstfahrenden Aerifizierungsmaschine mit der Typenbezeichnung AERA-vator TK 35 bringen die schwäbischen Tüftler nach eigenen Angaben eine effiziente und umweltfreundliche Maschine auf den Markt, die in ihrer Art einzigartig ist. "Der Technologievorsprung des neuen AERA-vators TK 35 zeigt sich vor allem in seinen erstklassigen Arbeitsergebnissen: Tiefenlockerung durch Vibration und Taumelbewegung", erklärt Geschäftsführer Rüdiger Lang "aber auch durch die hohe Flächenleistung und Flexibilität. Mit nur 1,6 t Eigengewicht kann der TK 35 von und zur Einsatzstelle einfach und schnell mittels eines Pkw-Anhängers transportiert werden. Das spart Zeit, Rüst- und Transportkosten und verschafft jedem GaLaBauer die Möglichkeit sein Portfolio zu erweitern."

Die selbstfahrende Aufsitzmaschine ist eine ausgetüftelte Kombination aus einem Fahrwerk und einer Einheit mit bewährter AERA-vator-Technik, so das Unternehmen. Wie die bereits bewährten Anbaugeräte aus dem Programm werde auch der selbstfahrende AERA-vator TK 35 zur optimalen Aerifizierung, Bodenlockerung, Rasenansaat, Aufbringen von Bodenverbesserer und vieles mehr eingesetzt. Die Maschine sei mit 150 cm Arbeitsbreite ein wahres Multitalent: Auf Sportplätzen, Golfplätzen und Reitplätzen leiste sie ebenso hervorragende Arbeit wie beim Garten- und Landschaftsbau.

Die spezifische Technik besitzt eine Fülle besonderer Eigenschaften. Sie ist laut Hersteller flexibel wie kein anderes Gerät bzw. Maschine in diesem Bereich, denn durch ihre modulare Bauweise kann sie für unterschiedlichste Arbeiten konfiguriert werden. Bei der Spoontechnik z. B. wird die Erneuerung der Spoons schon nach rund 10.000 m² fällig und ist sehr kostenintensiv. Bei der AERA-vator-Technik hält das Zinkenmodul 10-mal länger und ist in der Beschaffung nicht teurer als bei herkömmlichen Maschinen, heißt es weiter. Schon bei der Anschaffung werde eine Menge Geld gespart. Denn seither waren immer verschiedene Geräte für die einzelnen Arbeiten erforderlich, die nun der AERA-vator mit seinen Modulen komplett alleine ausführen kann. "Schon von der Wirtschaftlichkeit her ist die Investition in dieses Gerätesystem die beste Lösung", so Rüdiger Lang. Durch die Kombination der Module Multi-Zinken-Rotorwelle, Schneidmesser-Rotorwelle und Sämaschine ist der AERA-vator überall einsetzbar.

Er besitzt eine Standard-Zinken-Rotorwelle, die 96 Löcher/m² in eine Tiefe von 95 mm in den Boden einbringt. Durch Vibration und Taumelbewegung der Zinken-Rotorwelle werden noch weitere 5 mm in der Tiefe bearbeitet. Die Zinken brechen die Verdichtung auf, lockern den Boden, verbessern dadurch den Gasaustausch und fördern das Bodenleben der aeroben Bakterien. Gleichzeitig werden trockene Stellen für eine bessere Wasseraufnahme aufbereitet.

Auf 592 Löcher/m² mit einer Tiefe von 25,4 mm + rund 5 mm bringen es die massiven Zinken der Multi-Zinken-Rotorwelle. Der Boden wird dabei 1 bis 2 cm angehoben, Luft dringt in den Wurzelraum ein. Sportplätze sind anschließend sofort wieder bespielbar. Neu sind die Trennschicht- & Paddock-Gitterplatten. "Die neuartige Etagen-Kammerkonstruktion bringt enorme Vor-teile gegenüber den herkömmlichen Wabengitterplatten" so Rüdiger Lang. "Durch die ausgetüftelte Technik wird der wasserdurchlässige Grundaufbau dauerhaft vor Verdichtung und Verschmutzung geschützt." 360 Kammern/m² sorgen für eine hohe Belastbarkeit und optimale Entwässerung. Die Entwässerung findet über groß dimensionierte Seitenfenster horizontal statt. Des Weiteren ist der laut Hersteller natur- umweltfreundliche Mineral-Fugensand mit Dauerelastizität.

Der mineralische Fugensand von NaturaFix ist frei von chemischen Bindemitteln, er besteht zu 100 % aus natürlichen Bindestoffen, die das Sandgemisch vermörteln und dennoch nicht vollständig aushärten. Das macht die Fuge dauerhaft hochelastisch und wasserdurchlässig. Durch die hohe Elastizität des vermörtelten NaturaFix-Fugensandes kann sich ein möglicher Riss in der Fuge immer wieder von selbst "reparieren" – auch nach langer Trockenheit.

Der NaturaFix-Wegedeckenbelag wurde gleichfalls neu entwickelt. Er besteht aus 100 % Bio-Mineralien, rein organischen Bindemitteln sowie Bio-Stabilisatoren. Der Belag ist Wasserdurchlässig und gewährleistet eine optimale Versickerung. Zudem ist er fest, witterungsbeständig, wird bei Regen nicht matschig und ist dadurch auch bei schlechtem Wetter gut begehbar. Die besondere Rezeptur garantiert, dass der Belag dauerhaft elastisch und kornstabil bleibt. NaturaFix ist optimal für Natur- und Wasserschutzgebiete einsetzbar, aber auch für Höfe, Parkanlagen/Alleen, Stellplätze, Rad- und Fußgängerwege, Golfanlagen, Dachterrassen und vieles mehr.

Im Fokus des Interesses werden sicherlich auch die verschiedensten Sande für den Sportrasenbau und –Regeneration, für Golfplätze, Tennisplätze, Beachvollyball-Felder, Sprunggruben, Spielplätze usw. stehen. Die hydroklassierten Quarzsande von Lang sind frei von Huminstoffen, Kalk, löslichen Salzen und Verunreinigungen. Durch den hohen SiO2-Gehalt sind sie extrem witterungsbeständig und abriebfest. Zudem staubfrei, wasserdurchlässig und pH-neutral. Substrate für Rasentragschichten sowie Vegetationssubstrate runden das Programm ab.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Meschede  ansehen
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen