Anzeige

Auch bei wenig Platz

Durchfahrten problemlos passieren

Schäffer, Bagger und Lader, demopark Eisenach

Schon in der vergangenen Saison machte der 2445 eine gute Figur im Winterdienst. In der kommenden Saison wird dies dank Kabine und serienmäßiger Heizung auch mit dem 2445 SLT und dem 2436 SLT möglich sein.

Erwitte (ABZ). – Auf der demopark 2017 wird der Laderspezialist Schäffer am Stand E-555 die erfolgreichen Kompakt-Radlader 2436 SLT und 2445 SLT erstmalig in der Ausführung mit Kabine vorstellen. Damit sind die leistungsstarken Maschinen in extra niedriger Ausführung für den Ganzjahreseinsatz bestens gerüstet. Die Schäffer Radlader der 24er-Serie bieten nach Herstellerangaben ideale Voraussetzungen für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau, der Bauwirtschaft und im Kommunalbereich. "SLT" bedeutet "Schäffer Lader Tief" und steht für eine besonders niedrige Ausführung der Maschinen. So ist der 2436 SLT (26 kW/36 PS) und der 2445 SLT (33 kW/45 PS) mit einer Gesamthöhe ab 1,95 m erhältlich. So können mit den Ladern auch sehr niedrige Tor- und Türdurchfahrten sicher passiert werden. Ebenso ist ein Einsatz in Tiefgaragen problemlos möglich.

Trotz des sehr niedrigen Einsatzgewichts von nur 2480 kg sind sie darüber hinaus in der Lage, komplette Pflastersteinpaletten mit einem Gewicht von 1700 kg zu verfahren. Weiterer-Vorteil: Der Lader kann problemlos auf einem Pkw-Anhänger von einer Baustelle zur nächsten transportiert werden. Auch beim Beladen von Lkw macht die Maschine dank einer Hubhöhe von 2,5 m eine gute Figur. Ausgerüstet sind die Lader mit einem verbrauchs- und emissionsgünstigen Kubota-Motor, der für ein problemloses Startverhalten und Langlebigkeit steht. Die Original Schäffer-Radladerachsen setzen die Motorleistung effektiv in eine hohe Schubkraft um und garantieren eine lange Haltbarkeit. Gebremst wird mit einer wartungs- und verschleißarmen Lamellenbremse. Serienmäßig ist auch das wartungsfreie Knick-/Pendelgelenk, das über eine erweiterte Werksgarantie von 3000 Stunden oder drei Jahren verfügt. Die Fahrgeschwindigkeit beträgt 20 km/h. Die Arbeitshydraulik kann durch eine verstärkte Pumpenleistung weiter ausgebaut werden. So sind auch hydraulisch angetriebene Anbaugeräte wie Mähwerke oder Schneefräsen problemlos einsetzbar. In Kombination mit der Kabine, die serienmäßig mit einer Heizung ausgestattet ist, garantiert diese Flexibilität eine ganzjährig hohe Auslastung der Maschine.

Schäffer-Marketingleiter Sebastian Bertelsmeier kann einen Trend bei den Kunden aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau beobachten: "Wir bekommen immer häufiger die Rückmeldung, dass die Größe der Baugrundstücke und dadurch auch der Privatgärten deutlich abnimmt. Da bieten unsere kleinen, wendigen und starken Kompaktlader genau die richtige Lösung. Zudem schätzen unsere Kunden die Flexibilität im Einsatz des Laders aufgrund der hohen Auswahl an Anbauwerkzeugen und der Möglichkeit, den Lader schnell und unkompliziert mit einem Pkw-Anhänger von einem Einsatzort zum nächsten versetzen zu können. Hinzu kommt jetzt die Option den 2436 SLT und den 2445 SLT mit einer Kabine auszustatten, was das Einsatzspektrum der ab Sommer 2017 verfügbaren Maschinen noch einmal deutlich erweitert."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++130&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel